Die teuersten Rennrad-Teile der Welt

Leicht, ausgefallen, teuer: Das teuerste Rennrad-Zubehör der Welt

Video: ROADBIKE/Trek
Guter Geschmack kann ganz schön teuer sein! Vor allem, wenn es um Rennrad-Zubehör aus Carbon oder Titan geht.

Anbauteile aus Carbon versprechen maximale Gewichtsersparnis. Doch für jedes Gramm, das man am Rennrad sparen möchte, muss man in der Regel mehr Geld ausgeben.

Und auch wer mit seinem Rennrad auffallen möchte, dem sind bei einem unbegrenzten Budget fast keine Grenzen gesetzt. Egal ob edles Understatement oder ein Aufsehen erregender Bling-Bling-Look, für genügend Geld ist so gut wie alles zu haben.

Wer es also gern besonders leicht mag oder auf einen ausgefallenen Rennrad-Look steht, kann mit viel Geld fast alle Wünsche erfüllen. Im Video haben wir einige der teuersten Rennrad-Teile und -Zubehör ausgesucht.

Aber bei aller Faszination mit teuren Teilen, egal ob besonders leicht oder besonders ausgefallen, darf man nicht vergessen, dass es beim Rennradfahren vor allem aufs Fahren ankommt. Und das kann man auf einem 1.500-Euro-Rennrad fast genau so gut, wie auf einem Rennrad für 10.000 Euro. Weiter unten haben wir für Sie Test aus den unterschiedlichsten Preisklassen zusammengestellt.

Loading  

Rennräder aller Preisklassen im Test:

14.03.2019
Autor: Sebastian Hohlbaum
© RoadBIKE