Foto: Manfred Stromberg

Rennradfahren in Südtirol Tipps fürs 1. Mal auf Südtirols Pässen

Du hast seit kurzem ein Rennrad, im Mittelgebirge fühlst du dich fit und sehnst dich danach, dein Rad auf Südtirols Bergstraßen auszuführen? Gute Idee!

Du hast seit kurzem ein Rennrad, im Mittelgebirge fühlst du dich fit und sehnst dich danach, dein Rad auf Südtirols Bergstraßen auszuführen? Gute Idee! Hier findest du ein paar Tipps, von unseren Rennradexperten und Hoteliers Markus Rubatscher (Hotel Pider) und Lukas Terzer (Gasthof Terzer), damit dein erstes Mal auf Südtirols Pässen zum Erlebnis wird.

Was du unterwegs brauchen wirst

Klar. Ausreichend Grundausdauer und viel Motivation. Dazu kommen 2zweiTrinkflaschen am Rahmen, zwei bis drei Energieriegel in der Trikottasche, Handy, Schlauch, Pumpe und Minitool. Und ein paar Euro damit du am Pass gleich deine Speicher wieder füllen kannst. Eine dünne Windjacke sollte auch mit dabei sein, damit du beim Runterfahren nicht unterkühlst.

Geh es langsam an

Motivation ist gut, Übermotivation nicht. D.h. starte mit Verstand, denn Herz (und Lunge) brauchst du auf dem letzten Drittel bis zum Ziel auf dem Pass. Versuch anfangs immer so zu fahren, dass du noch Luft nach oben hast.

Foto: Daniel Geiger Bikehotels Südtirol 2018 Rennrad Urlaub

Steigungen wie diese sind für Rennradfahrer ein Traum. Und ideal sich an steile Pässe zu gewöhnen.

Bereite dich vor

Wenn du ein paar Tage Zeit hast, raten wir dir, erstmal mit der Situation hier in Südtirol vertraut zu werden und bevor du zum Beispiel das Stilfserjoch oder die Quattro Passi angehst. Frag in deinem BikeHotel oder in der Bikeschule vor Ort, welche Einwärmrunden sich am besten für dich eignen.

Mach es dir nicht zu schwer

Was trittst du eigentlich? Kompakt, Semikompakt, Superkompakt oder Standard? Wie groß ist dein größtes Ritzel? Es passiert immer wieder, dass Gäste wegen zu “dicker Gänge” an Pässen scheitern. Roadbike empfiehlt jedenfalls eine Kompaktkurbel und rät zu einer Bergkassette mit 32er-Ritzel.

Foto: Kirsten Sörries Bikehotels Südtirol

Wer gemeinsam unterwegs ist, meistert die Pässe viel leichter!

Mach es nicht allein

In der Gruppe fährt es sich einfach besser. Klar, wenn du allein unterwegs bist, kannst du deinen eigenen Rhythmus und dein Tempo fahren, aber in der Gruppe kannst du einerseits vom Windschatten profitieren und andererseits kann man sich gegenseitig pushen.

Tipp!

Im Frühling bieten einige BikeHotels Südtirol Rennradcamps mit geführten Rennradtouren. Interesse?
Dann schau hier vorbei:

Artikelübersicht

Seite 1: Revier-Check Südtirol
Seite 2: Fünf perfekte Rennradtouren
Seite 3: Tipps fürs 1. Mal auf Südtirols Pässen
Seite 4: Diese fünf Dinge gehören in die Trikottasche
Seite 5: Autofreie Pässe - Die wichtigsten Termine 2019