Top Rennräder 2015 im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Cervelo RCA

Top-Rennräder 2015: Cervélo Rca (Testsieger)

Ein Rennrad der Superlative: Preis, Gewicht, Messwerte – das Cervélo Rca ist ein extremes Rennrad, das auf der Straße als langstreckentauglicher Supersportler begeistert. Im Gegensatz zu einigen Mitbewerbern leistet es sich keine Schwächen im Aufbau: Testsieg!
Zum Testbericht: Cervélo Rca

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Cervélo Rca (Testsieger)

Rekord: Der Rca-Rahmen in Größe 56 belastete die RB Waage nur mit 669 Gramm – leichter war bislang keiner.
Zum Testbericht: Cervélo Rca

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Cervélo Rca (Testsieger)

Kann alles: Die Carbon-Gabel des Cervélo Rca wiegt nur 281 Gramm, sie ist trotzdem sehr steif und fahrstabil – und federt auch noch ordentlich.
Zum Testbericht: Cervélo Rca

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Colnago V1-r

Aus dem Stand begeistert das neue Colnago V1-r ambitionierte Fahrer mit perfekten Fahreigenschaften – das steife Rahmen-Set punktet als beeindruckend vielseitiger Allrounder.
Zum Testbericht: Colnago V1-r

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Colnago V1-r

Mit Pferd: Materialauswahl und Faserbelegung des Colnago V1-r erarbeitete Colnago gemeinsam mit Ferrari.
Zum Testbericht: Colnago V1-r

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Colnago V1-r

Mehr Durchmesser: Die Doktrin der 1-Zoll-Gabelschaftrohre ist bei Colnago vorbei: die Gabel des Colnago V1-r setzt auf 1 1/8 bis 1 1/4-Zoll.
Zum Testbericht: Colnago V1-r

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Orbea Orca M-LTDi

Das neue Orbea Orca M-LTDi bringt die nötige Laufruhe und viel Sitzkomfort für Etappenrennen mit. Der etwas weiche Lenkkopf und die unharmonische Lenkung, vor allem aber das hohe Gewicht enttäuschen angesichts des stolzen Preises doch.
Zum Testbericht: Orbea Orca M-LTDi

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Orbea Orca M-LTDi

Orca-Ecken: Am vorderen Rahmendreieck lässt das neue Orbea Orca M-LTDi noch die Kanten der Vorgänger erahnen.
Zum Testbericht: Orbea Orca M-LTDi

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Orbea Orca M-LTDi

Ballast: Der Laufradsatz im Testrad ist schwerer als bei der Konkurrenz, das nimmt dem Orbea Orca M-LTDi etwas das Feuer.
Zum Testbericht: Orbea Orca M-LTDi

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Rose X-Lite Team-8800

Der hervorragend konstruierte Rennrad-Rahmen ist sehr steif und komfortabel, das Rose X-Lite Team-8800 ein angenehmer Sportler – mit gewöhnungsbedürftiger Lenkung. Die Laufräder verhindern die Bestnote.
Zum Testbericht: Rose X-Lite Team-8800

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Rose X-Lite Team-8800

Perfekt konstruiert: Carbon-Rahmen und -Gabel des Rose X-Lite Team-8800 sind nicht nur leicht und steif, sie federn auch effektiv – eine seltene Kombination.
Zum Testbericht: Rose X-Lite Team-8800

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Rose X-Lite Team-8800

Zu leicht: Der extrem leichte Laufradsatz ist hinten zu weich, vorn ist die Bremsflanke uneben. Und Zeitfahrreifen sind nichts für den Alltag.
Zum Testbericht: Rose X-Lite Team-8800

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Specialized S-Works Tarmac Dura-Ace

Unglaublich direkt und reaktionsfreudig – das neue Specialized S-Works Tarmac Dura-Ace stellt im Rennrad-Test Steifigkeitsrekorde auf und begeistert jeden Rennsportler – ein perfektes Wettkampfgerät, auch wenn andere leichter sind.
Zum Testbericht: Specialized S-Works Tarmac Dura-Ace

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Specialized S-Works Tarmac Dura-Ace

Extrem stabil: Statt auf Gewichtsrekorde setzt Specialized beim S-Works Tarmac Dura-Ace auf maximale Steifigkeit – Rennfahrer wollen genau das.
Zum Testbericht: Specialized S-Works Tarmac Dura-Ace

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Specialized S-Works Tarmac Dura-Ace

Gut bestückt: Anbauteile und Laufräder sind leicht und voll alltagstauglich – dabei bleibt das Specialized S-Works Tarmac Dura-Ace locker unter dem UCI-Gewichtslimit.
Zum Testbericht: Specialized S-Works Tarmac Dura-Ace

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Trek Émonda SLR 10

Das mitreißend leichtfüßige Trek Émonda SLR 10 ist Rennfahrern auf den Leib geschneidert: Man sitzt und fährt kompromisslos sportlich! Laufräder und Lenkkopf dürften allerdings steifer sein.
Zum Testbericht: Trek Émonda SLR 10

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Trek Émonda SLR 10

Gut geformt: Die Lenker- Vorbau-Einheit mit dem tiefen Bogen passt ideal zur sportlichen Geometrie des neuen Trek Émonda SLR 10.
Zum Testbericht: Trek Émonda SLR 10

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015

Top-Rennräder 2015: Trek Émonda SLR 10

An der Grenze: Der Lenkkopf und mehr noch die Laufräder des superleichten Testrades sind leider zu weich.
Zum Testbericht: Trek Émonda SLR 10

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2015
Mehr zu dieser Fotostrecke: Top-Rennräder der Saison 2015 im Test