Test: Rennräder für Cyclocross und Gravel

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Björn Hänssler/RoadBIKE RoadBIKE Rennradtest Gravel und Cyclocross

Cannondale SuperX Apex

Das bestens konstruierte Rahmen-Set ist Crossern und schnellen Geländegängern auf den Leib geschneidert, es taugt mit anderen Reifen aber für Straßen- oder Graveleinsätze. Die schweren Laufräder und die Alu-Stütze bringen das recht teure Testrad aber fast um das „Sehr Gut“.

Hier geht's zum Testbericht des Cannondale SuperX Apex

Cannondale SuperX Apex

Der Hebel fehlt: Wer die Steckachsen öffnen möchte, braucht Werkzeug.

Hier geht's zum Testbericht des Cannondale SuperX Apex

Cannondale SuperX Apex

Die Alu-Stütze federt nicht. Das kostet den starken Rahmen viele Punkte.

Hier geht's zum Testbericht des Cannondale SuperX Apex

Canyon Grail CF SL 8.0 Di2

Das Grail ist ein starker Geländegänger mit hohem Komfort und zuverlässigem Handling. Gemessen an dieser Ausrichtung, rollt und folgt es aber durchaus gut – viel besser, als mancher das erwarten würde. Ausstattung und Rahmen sind top!

Hier geht's zum Testbericht des Canyon Grail CF SL 8.0 Di2

Canyon Grail CF SL 8.0 Di2

Der Lenker ist Geschmacksache, federt aber spür- und messbar wirksam.

Hier geht's zum Testbericht des Canyon Grail CF SL 8.0 Di2

Canyon Grail CF SL 8.0 Di2

Ein Hingucker ist auch die herausragend federnde Parallelogramm-Sattelstütze.

Hier geht's zum Testbericht des Canyon Grail CF SL 8.0 Di2

Merida Silex 9000

Das leichte Silex gefällt Reiseradlern, Schotter-Tourern und Umsteigern vom MTB, denn man sitzt sehr aufrecht und kurz, auch das Handling mit sattem Geradeauslauf passt dazu. Das Rahmen-Set ist hervorragend konstruiert: So leicht und effektiv federnd sind nur wenige aktuelle Gravel-Sets am Markt.

Hier geht's zum Testbericht des Merida Silex 9000

Merida Silex 9000

Die 35-mm-Semislicks sind ein guter Kompromiss für Straße und Schotter.

Hier geht's zum Testbericht des Merida Silex 9000

Merida Silex 9000

Die gerade Sattelstütze bringt den Fahrer übers Tretlager und federt passabel.

Hier geht's zum Testbericht des Merida Silex 9000

Rose Backroad Force

Das Backroad ist eine extrem vielseitige Plattform für Touren – egal ob im Gelände oder auf der Straße. Das Testrad punktet mit einem Kettenblatt und fetten Reifen bei schnellen Gravel-Fahrern. Mit schmaleren Pneus kann es aber locker sogar als Tourer mithalten.

Hier geht's zum Testbericht des Rose Backroad Force

Rose Backroad Force

Passend zum einzelnen Kettenblatt ist die Kassette sehr breit abgestuft.

Hier geht's zum Testbericht des Rose Backroad Force

Rose Backroad Force

Der Rahmen erlaubt die Montage eines Umwerfers – wahlweise ein Di2-Modell.

Hier geht's zum Testbericht des Rose Backroad Force

Scott Addict Gravel 30

Schotter, Waldwege, Straße – das Addict Gravel 30 überzeugt als sportlicher Allesfahrer – ganz klar ein Rennrad, nur eben ein geländegängiges. Kritik gibt’s für das harte Heck und den recht hohen Preis.

Hier geht's zum Testbericht des Scott Addict Gravel 30

Scott Addict Gravel 30

Saubere Sache: aufgeräumte Kabelführung am Addict Gravel.

Hier geht's zum Testbericht des Scott Addict Gravel 30

Scott Addict Gravel 30

Durch die gerade Sattelstütze sitzt man zentral, sie federt aber kein Stück.

Hier geht's zum Testbericht des Scott Addict Gravel 30

Stevens Super Prestige Force

Das Super Prestige ist ein mitreißender Crosser, das Testrad sofort bereit für die Rennstrecke. Die noble Ausstattung sorgt für geringes Gewicht, das steife Rahmen-Set ist sehr vielseitig. Nur beim Federungskomfort gibt’s Luft nach oben.

Hier geht's zum Testbericht des Stevens Super Prestige Force

Stevens Super Prestige Force

Ready to race: Die Kettenführung ist gerade im Gelände Gold wert.

Hier geht's zum Testbericht des Stevens Super Prestige Force

Stevens Super Prestige Force

Gabel und Hinterbau bieten Platz für deutlich breitere Reifen als die 33er.

Hier geht's zum Testbericht des Stevens Super Prestige Force
Mehr zu dieser Fotostrecke: Cyclocross- und Gravel-Rennräder im Test