Highend-Rennräder im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn RoadBIKE Silverback Concept R1.0

Silverback Concept R1.0

Auch wenn das Rahmen-Set nicht mit den allerbesten im High-End-Segment mithalten kann, so weiß das leichte Silverback Concept R1.0 doch zu überzeugen. Ein sehr gutes Rad zum fairen Preis.
Zum Testbericht: Silverback Concept R1.0

Das könnte Sie auch interessieren:
Neuheiten: Die Rennräder für die Saison 2016
Best of Test: Die besten Rennräder aus den 2015er RoadBIKE-Tests

Silverback Concept R1.0

Am Heck überzeugt das Silverback Concept R1.0 mit einer hervorragenden Federung ...
Zum Testbericht: Silverback Concept R1.0

Das könnte Sie auch interessieren:
Neuheiten: Die Rennräder für die Saison 2016
Best of Test: Die besten Rennräder aus den 2015er RoadBIKE-Tests

Silverback Concept R1.0

... die Front hingegen ist für ein modernes Rahmen-Gabel-Set deutlich zu unnachgiebig.
Zum Testbericht: Silverback Concept R1.0

Das könnte Sie auch interessieren:
Neuheiten: Die Rennräder für die Saison 2016
Best of Test: Die besten Rennräder aus den 2015er RoadBIKE-Tests

Silverback Concept R1.0

Silverback Concept R1.0 (Rechts) - Konsequent durchdachtes Konzept für Kletterer.
Zum Testbericht: Silverback Concept R1.0

Das könnte Sie auch interessieren:
Neuheiten: Die Rennräder für die Saison 2016
Best of Test: Die besten Rennräder aus den 2015er RoadBIKE-Tests

Cervélo S5

Auf flachen Tempokursen ist das Cervélo S5 eine Waffe.
Zum Testbericht: Cervélo S5

Cervélo S5

Der Aero-Lenker von Cervélo ist eine Neuentwicklung und soll äußerst windschnittig sein.
Zum Testbericht: Cervélo S5

Cervélo S5

Die markante Form als Markenzeichen des Cervélo S5, das jetzt auch 25er-Reifen Platz bietet.
Zum Testbericht: Cervélo S5

Cervélo S5

Die Lenkkopfsteifigkeit wurde beim neuen, deutlich leichteren Cervélo S5 spürbar verbessert.
Zum Testbericht: Cervélo S5

Cervélo S5

Cervélo S5: Die neue Highspeed-Waffe gegen den Wind.
Zum Testbericht: Cervélo S5

Gios Aero Lite

Das Gios Aero Lite begeistert alle Tempobolzer und Sprinter mit seinem Vorwärtsdrang und dem ausgeprägten Geradeauslauf.
Zum Testbericht: Gios Aero Lite

Gios Aero Lite

Klassisch Gios-blau, modern aerodynamisch geformt: Das neue Gios Aero Lite fällt auf!
Zum Testbericht: Gios Aero Lite

Gios Aero Lite

Für die 2010 neu gestartete Marke Gios steht Firmengründer Alfredo mit seinem Namen.
Zum Testbericht: Gios Aero Lite

Gios Aero Lite

Ein moderner Klassiker - das neue Gios Aero Lite.
Zum Testbericht: Gios Aero Lite

Storck Aernario Signature

Das Storck Aernario Signature ist eine Ausnahmerscheinung. Das gilt für die Stückzahl, aber auch für seine hervorragenden Fahreigenschaften.
Zum Testbericht: Storck Aernario Signature

Storck Aernario Signature

THM liefert die Bremsen und die Gabel des Storck Aernario Signature. Top in Gewicht und Funktion.
Zum Testbericht: Storck Aernario Signature

Storck Aernario Signature

Kraft-Zentrale: Antritte beantwortet das Storck Aernario Signature mit fast unglaublichem Vortrieb.
Zum Testbericht: Storck Aernario Signature

Storck Aernario Signature

Ein seltenes Vergnügen für 15 999 Euro - das Storck Aernario Signature.
Zum Testbericht: Storck Aernario Signature

Time Skylon

Das Time Skylon punktet mit hohen Steifigkeiten bei relativ niedrigem Gewicht. Der mangelnde Federungskomfort kostet das Rahmen-Set jedoch ordentlich Punkte.
Zum Testbericht: Time Skylon

Time Skylon

Steife Front: Vielen Aero-Renner mangelt es an Lenkkopfsteifigkeit. Dem Time Skylon nicht.
Zum Testbericht: Time Skylon

Time Skylon

Made in France: Time zählt zu den wenigen Firmen, die ihre Rahmen in Europa produzieren.
Zum Testbericht: Time Skylon

Time Skylon

Time Skylon: Schnelle „Zeitmaschine“ aus französischer Fertigung.
Zum Testbericht: Time Skylon
Mehr zu dieser Fotostrecke: Highend-Rennräder im Test