14 Carbon-Rennräder ab 2500 Euro im Test (Modelljahr 2013)

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn RoadBIKE Cannondale Supersix 3 Ultegra

Cannondale Supersix 3 Ultegra

Vielseitig, zuverlässig, mitreißend – das Cannondale Supersix 3 Ultegra überzeugt als ausgewogener Generalist. Ausstattung und Gewicht gehen in Ordnung. Ein tolles Rennrad – trotz hartem Heck. Zum Test Cannondale Supersix 3 Ultegra

Canyon Ultimate CF 9.0 Pro (Testsieger)

Mit dem besten Rahmen-Set im Test, toller Ausstattung und fast profitauglichem Gewicht verteidigt das beeindruckend mit­reißende Canyon Ultimate CF 9.0 Pro den Testsieg – ein Traum-Renner! Zum Test Canyon Ultimate CF 9.0 Pro

Conway Q-RC 900

Das günstige, trotzdem toll ausgestattete Conway Q-RC 900 hat das Zeug zum schnellen Dauerläufer. Leider ist der Lenkkopf etwas weich, der Federungskomfort dürfte insgesamt besser sein. Zum Test Conway Q-RC 900

Cube Litening Super HPC Pro

Auf der Straße begeistert das leichte Cube Litening Super HPC Pro als lebendiger Sportler, die Ausstattung ist hochwertig, das leichteste Rahmen-Set im Test dürfte im Lenkkopf aber steifer sein. Zum Test Cube Litening Super HPC Pro

Focus Cayo Evo 3.0 (Kauftipp)

Schnell, direkt, zuverlässig: Das Focus Cayo Evo 3.0 gefällt auf der Langstrecke und im Renneinsatz. Der Rahmen ist gut gemacht, die Ausstattung zum fairen Preis stimmt – klarer Kauftipp! Zum Test Focus Cayo Evo 3.0

Giant Defy Advanced 1

Das Giant Defy Advanced 1 ist Vielfahrern auf den Leib geschneidert, die bei etwas mehr Sitzkomfort hohes Tempo und direktes Handling mögen – Ausstattung und Rahmen sind hochwertig. Zum Test Giant Defy Advanced 1

Koga Kimera Road UD Team Ultegra Comp

Durch und durch Rennsportler! Das Koga Kimera Road UD Team Ultegra Comp begeistert Sprinter und Rennfahrer mit bombastischem Vortrieb und hoher Laufruhe. Rahmen und Ausstattung überzeugen. Zum Test Koga Kimera Road UD Team Ultegra Comp

Lapierre Xelius EFI 200

Mit seinem guten Rahmen-Set spielt das zuverlässige, angenehm zu fahrende Lapierre Xelius EFI 200 auf der Langstrecke seine Trümpfe aus. Die Ausstattung liegt etwas unter Testniveau. Zum Test Lapierre Xelius EFI 200

Radon Spire 9.0 (Kauftipp)

Die Ausstattung ist der Hammer, der Rahmen gut gemacht, die Fahreigenschaften renntauglich. Sportliche Fahrer machen mit dem leichten Radon Spire 9.0 alles richtig – klarer Kauftipp! Zum Test Radon Spire 9.0

Rose Xeon CRS-5000

Traumgewicht, Traumausstattung, traumhafter Vortrieb – das teure Rose Xeon CRS-5000 punktet bei Sprintern und Sportlern mit seiner Gier nach Tempo und messerscharfem Handling. Zum Zum Test Rose Xeon CRS-5000

Specialized Tarmac Comp

Traumhaft präzise und direkt gefällt das steife Specialized Tarmac Comp sportlichen Fahrern sofort – doch Rahmen-Set und Komplettrad wiegen zu viel, die Ausstattung liegt unter Testniveau. Zum [rel:/rennraeder/test-specialized-tarmac-comp.780648.9.htm Test Specialized Tarmac Comp

Stevens Xenon Ultegra (Kauftipp)

Als leichtester Rahmen im Test bietet das Stevens Xenon Ultegra Vielfahrern eine perfekte Basis mit hoher Laufruhe und sportlichem Anspruch, die Ausstattung zum tollen Preis passt. Kauftipp! Zum Test Stevens Xenon Ultegra

Storck Scenero

Storck Scenero, das steifste Rahmen-Set im Test, verwöhnt mit Vorwärtsdrang und überlegenem Handling. Preis und Gewicht kosten dagegen wertvolle Punkte – trotzdem noch „sehr gut“. Zum Test Storck Scenero

Trek Madone 4.7

Das neue Trek Madone 4.7 wurde noch steifer und komfortabler – so überzeugt es vor allem Vielfahrer als zuverlässiger und moti­vierender Partner für alle Gelegenheiten. Zum Test Trek Madone 4.7
Mehr zu dieser Fotostrecke: 14 Carbon-Rennräder ab 2500 Euro im Test (Modelljahr 2013)