8 Carbon-Clincher-Laufräder im Labor- und Praxistest

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Bontrager Aeolus 5 D3 Clincher

8 Carbon-Laufräder im Test: Bontrager Aeolus 5 D3 Clincher

Mit seinen bauchigen Felgen fällt das Aeolus sofort auf – es ist sehr steif und fährt sich sehr direkt. Mit den empfohlenen Kork-Belägen erreicht es schwache Bremsleistungen – und schafft nur knapp das "Gut". Zum Testbericht: Bontrager Aeolus 5 D3 Clincher

8 Carbon-Laufräder im Test: Bontrager Aeolus 5 D3 Clincher

Die mitgelieferten Korkbeläge von Bontrager sind eine Empfehlung, aber nicht vorgeschrieben – die Bremsleistung ist vergleichsweise schwach, besonders bei Nässe. Der Abrieb ist sehr gering. Zum Testbericht: Bontrager Aeolus 5 D3 Clincher

8 Carbon-Laufräder im Test: DT Swiss RRC 46 Dicut C

Eigentlich verdient sich das sehr gut gemachte RRC die Note "sehr gut" – nur Leightweight ist besser. Allerdings zeigten die Bremsflanken nach den Tests leichte Vorschädigungen – deshalb ohne Note. Zum Testbericht: DT Swiss RRC 46 Dicut C

8 Carbon-Laufräder im Test: DT Swiss RRC 46 Dicut C

DT Swiss liefert und empfiehlt die gelben Beläge von Swissstop – sie sorgen für hohe Bremspower bei wenig Abrieb. Ab kommender Saison wird DT Swiss spezielle rote Beläge mitliefern. Zum Testbericht: DT Swiss RRC 46 Dicut C

8 Carbon-Laufräder im Test: Fulcrum Racing Light XLR Clincher

Die Italiener laufen hier wegen der flachen Felge außer Konkurrenz – trotzdem kann das Racing Light beim Gewicht nicht punkten. Das Vorderrad ist recht weich eingespeicht, die Bremsleistung in Ordnung. Zum Testbericht: Fulcrum Racing Light XLR Clincher

8 Carbon-Laufräder im Test: Fulcrum Racing Light XLR Clincher

Die mitgelieferten, empfohlenen rot-schwarzen Beläge von Campagnolo sind recht hart, was geringen Verschleiß bedeutet. Die Bremsleistung ist jedoch nur bei sehr hoher Handkraft richtig hoch. Zum Testbericht: Fulcrum Racing Light XLR Clincher

8 Carbon-Laufräder im Test: Lightweight Meilenstein Clincher

Lightweight zeigt der Konkurrenz, wie das Thema Carbon-Clincher funktioniert: Die Laufräder sind leicht, brettsteif, schnell, und sie reagieren beim Bremsen zuverlässig. Klarer Testsieger – zum stolzen Preis. Zum Testbericht: Lightweight Meilenstein Clincher

8 Carbon-Laufräder im Test: Lightweight Meilenstein Clincher

Die schwarzen Beläge aus der Produktion von Swissstop sind für Lightweight-Modelle zwingend vorgeschrieben! Sie bieten hervorragende Bremsleis­tung bei recht geringem Abrieb. Zum Testbericht: Lightweight Meilenstein Clincher

8 Carbon-Laufräder im Test: Reynolds Forty Six

Recht leicht, steif und schnell – das Forty Six verdient sich eigentlich die Note "sehr gut" – doch nach den Testfahrten zeigte die Bremsflanke erste Anzeichen einer Vorschädigung, deshalb ohne Wertung. Zum Testbericht: Reynolds Forty Six

8 Carbon-Laufräder im Test: Reynolds Forty Six

Die blauen Reynolds-Beläge sind zwingend vorgeschrieben – sie sollen 50 Grad weniger Hitze erzeugen als andere Modelle. Der Abrieb ist recht hoch, die Bremsleistung gutes Mittelmaß. Zum Testbericht: Reynolds Forty Six

8 Carbon-Laufräder im Test: Ritchey WCS Apex Carbon

Das vergleichsweise günstige Ritchey marschiert klar auf einen Kauftipp zu: Es ist steif, wendig zu fahren und gut gemacht. Auf der Bremsflanke traten allerdings Vorschädigungen auf, daher keine Wertung. Zum Testbericht: Ritchey WCS Apex Carbon

8 Carbon-Laufräder im Test: Ritchey WCS Apex Carbon

Die blauen Ritchey-Beläge stammen, wie die Felge, von Reynolds – ihre Verwendung wird empfohlen, weil andere Beläge der Felge schaden können! Der Abrieb ist recht hoch, die Leistung Mittelmaß. Zum Testbericht: Ritchey WCS Apex Carbon

8 Carbon-Laufräder im Test: Xentis Squad 4.2 Clincher

In Sachen Bremspower macht Xentis keiner was vor, auf speziell gefrästen Bremsflanken bremst es sich giftig. Beide Räder dürften etwas steifer sein, doch das lässt sich korrigieren – insgesamt ein gut gemachtes Set! Zum Testbericht: Xentis Squad 4.2 Clincher

8 Carbon-Laufräder im Test: Xentis Squad 4.2 Clincher

Hier darf jeder Belag verwendet werden! Der Abrieb auf der gefrästen Felge ist nur anfangs hoch. Im Test wurden Shimano-Standardbeläge verwendet. Die Bremsleistung ist extrem hoch! Zum Testbericht: Xentis Squad 4.2 Clincher

8 Carbon-Laufräder im Test: Zipp 303 Firecrest Carbon Clincher

Das bauchige 303 fährt sich sehr angenehm und wendig. Bremsen klappt unaufgeregt. Das hohe Gewicht, die daraus resultierende hohe Trägheit und schwache Torsionswerte verhageln knapp die Note "sehr gut". Zum Testbericht: Zipp 303 Firecrest Carbon Clincher

8 Carbon-Laufräder im Test: Zipp 303 Firecrest Carbon Clincher

Die grauen Zipp-Beläge werden von Swissstopp gefertigt. Der Abrieb ist etwas höher als beim gelben Swissstop-Modell, die Power ähnlich hoch, das Ansprechverhalten aber weniger giftig. Geringer Abrieb. Zum Testbericht: Zipp 303 Firecrest Carbon Clincher
Mehr zu dieser Fotostrecke: Rennrad-Laufräder aus Carbon im Test