Die Top Ten der Rennradrahmen: KSG-Index

Steif, leicht, komfortabel - Die besten Rennrad-Rahmen im Test

Der KSG-Wert der getesteten Rennrad-Rahmen setzt sich aus den der Messungen Komfort, Steifigkeit und Gewicht zusammen. Hat ein Rennrad-Rahmen gute Werte in allen drei Kategorien ergibt sich ein hoher KSG-Wert.

Zur Bewertung, wie gut oder schlecht das Rennrad-Set aus Rahmen und Gabel konstruiert wurde, betrachtet RoadBIKE seit Januar 2009 im Test nicht mehr nur die Messwerte zur Steifigkeit in Tretlager und Lenkkopf und stellt diese ins Verhältnis zum Gewicht, sondern rechnet zudem den gemessenen Komfort an der Sattelstütze (vertikale Nachgiebigkeit) und seit 2011 auch am Steuerrohr mit ein.

Die Summe der beiden Steifigkeiten, des Komforts und des Gewichts ergibt den KSG-(Komfort-Steifigkeits-Gewichts-)Wert. Je höher dieser ist, um so besser ist der Rahmen des Rennrads.

Steif, leicht, komfortabel - Die besten Rennrad-Rahmen im Test