Im RoadBIKE-Test: 16 Carbon-Rennräder im Test - hier gibt's alle Räder

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn

Carbon-Rennräder im Test: Axiom Lombardia

Preis 2699 Euro +++ Axiom gefällt mit seinem eigenständigen italienischen Rahmen. Der deutlich zu weiche Lenkkopf und das höchste Gewicht im Test kosten Punkte. Zum Testbericht: Axiom Lombardia

Carbon-Rennräder im Test: Cannondale Supersix 3

Preis 2699 Euro +++ Das Supersix überzeugt mit tollem Rahmen-Gabel-Set und über­ragenden Fahrleistungen – trotz hohem Gewicht und Preis noch „sehr gut“. Zum Testbericht: Cannondale Supersix 3

Carbon-Rennräder im Test: Canyon Ultimate CF 9.0 Pro (Testsieger)

Preis: 2599 Euro +++ Die Konkurrenz wird stärker, doch Canyon gelingt dank Top-Rahmen, toller Ausstattung und berauschenden Fahrleistungen ein weiterer Testsieg. Zum Testbericht: Canyon Ultimate CF 9.0 Pro

Carbon-Rennräder im Test: Cube Litening Super HPC Pro (Kauftipp)

Preis 2499 Euro +++ Günstiger als die Versender, trotzdem bestens ausgestattet und richtig leicht – Cubes schnelles Litening verdient sich einen klaren Kauftipp! Zum Testbericht: Cube Litening Super HPC Pro

Carbon-Rennräder im Test: Felt F4

Preis 2399 Euro +++ Das gut gemachte F4 fährt immer vorne mit, der Kampfpreis wird nur an den schweren Laufrädern sichtbar – dennoch „sehr gut“. Zum Testbericht: Felt F4

Carbon-Rennräder im Test: Focus Cayo Evo 3.0

Preis 2499 Euro +++ Das neue Cayo Evo begeistert mit seinem Sportgeist und starken Roller-Qualitäten – nur sein Gewicht verhindert einen Kauftipp. Zum Testbericht: Focus Cayo Evo 3.0

Carbon-Rennräder im Test: Giant TCR Advanced 2

Preis: 2699 Euro +++ Brettsteif und richtig schnell stürmt das neue TCR die Herzen aller Rennfahrer – Gewicht und schwacher Komfort verhindern ein „Sehr Gut“. Zum Testbericht: Giant TCR Advanced 2

Carbon-Rennräder im Test: Haibike Affair SL

Preis: 2699 Euro +++ Das zuverlässige Affair verdient sich auf langen Etappen seine Lorbeeren – es ist laufruhig, folgt dem Fahrer präzise – und rollt richtig schnell. Zum Testbericht: Haibike Affair SL

Carbon-Rennräder im Test: Isaac Boson

Preis 2580 Euro +++ Das neue Boson beeindruckt dank steifem Rahmen und guten Laufrädern mit sattem Vortrieb. Allerdings ist der Rahmen etwas schwer geraten. Zum Testbericht: Isaac Boson

Carbon-Rennräder im Test: Radon Spire 7.0 SL

Preis 2499 Euro +++ Das hochwertig bestückte Radon fordert seinen Fahrer zur Tempohatz – die kompakte Geometrie und die hohe Laufruhe begeistern jeden Sportler. Zum Testbericht: Radon Spire 7.0 SL

Carbon-Rennräder im Test: Rose Xeon CRS-4400

Preis: 2699 Euro +++ Das neue Xeon überzeugt als eines der vielseitigsten, schnellsten und dabei zuverlässigsten Räder im Test. Rahmen gibt es bessere im Testfeld. Zum Testbericht: Rose Xeon CRS-4400

Carbon-Rennräder im Test: Scott CR1 Pro

Preis: 2799 Euro +++ Das leichte CR1 eignet sich perfekt für harte Marathons und Etappen­einsätze – das teure Rad dürfte aber in Details besser ausgestattet sein. Zum Testbericht: Scott CR1 Pro

Carbon-Rennräder im Test: Specialized Roubaix Comp C2

Preis: 2699 Euro +++ Kein Rad fährt sich angenehmer als das Roubaix, keines bietet so viel Komfort und ist dennoch so schnell. Das Gewicht verhindert ein „Sehr Gut“. Zum Testbericht: Specialized Roubaix Comp C2

Carbon-Rennräder im Test: Stevens Xenon

Preis: 2671 Euro +++ Top-Rahmen, überzeugende Ausstattung. Das äußerst vielseitige Xenon gefällt auf dem Papier wie auf der Straße – ein klarer Kauftipp! Zum Testbericht: Stevens Xenon

Carbon-Rennräder im Test: Storck Scenero

Preis: 2798 Euro +++ Auf der Straße verwöhnt das Scenero mit überragenden Fahrleistungen, Rahmen und Laufräder drücken aber stark auf die Waage. Zum Testbericht: Storck Scenero

Carbon-Rennräder im Test: Trek Madone 4.7 Compact

Preis: 2499 Euro +++ Mit jeder Pedalumdrehung wächst das Trek seinem Fahrer mehr ans Herz – als vielseitiger Alles­könner mit minimalem Übergewicht. Zum Testbericht: Trek Madone 4.7 Compact
Mehr zu dieser Fotostrecke: