Rennräder im Test

Testbericht: Trek Madone 6.9 Pro

RB 1109 Trek Madone 6.9 Pro
Das Madone 6.9 Pro überzeugt als ausgewogener Renner, der jedoch in jeder Situation zur Attacke bereit ist. Ein tolles Konzept, das Profis wie ambitionierte Jedermänner begeistern dürfte.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Systemintegration, wo es nur geht, sinnvoll verlegte Züge und ein im Massenmarkt einzigartiges Cus­tom-System, das aus einem Serienrad durch unzählige Gestaltungsmöglichkeiten einen ganz persönlichen Schatz macht. So können nicht nur die Anbauteile in der optimalen Größe und Ausführung gewählt werden, auch bei den Farben und Designs auf Komponenten und Rahmen gibt es fast alle Freiheiten. Doch das sind „nur“ Äußerlichkeiten, viel gespannter war die Redaktion auf die inneren Werte des Modells, mit dem die Astana-Fahrer bei der Tour für Top-Platzierungen sorgten. Und die überzeugten ebenfalls. Das Set schlägt sich an der Waage und auf den Messtischen sehr gut. Alle Steifigkeiten liegen im grünen Bereich, der Komfort geht voll in Ordnung, und im Testfeld wog nur das ­Canyon einen Tick weniger. Kein Wunder, dass auf allen Praxis-Testbögen das Wort „leichtfüßig“ zu finden war. Das Madone hat ein direktes, aber unaufgeregtes Handling und eine ausgewogen sportliche Sitzposition. Der Vortrieb ist sehr ordentlich, aber mit einem steiferen Hinterrad wäre noch deutlich mehr drin gewesen – vielleicht sogar ein „Überragend“.

Technische Daten des Test: Trek Madone 6.9 Pro

Preis: 7193 Euro
Gewicht: 5890 g
Rahmengewicht: 931 g
Gabelgewicht: 358 g
Rahmenhöhen: 50/52/54/56 (S)/58/60/62 cm
Getestete Rahmenhöhe: 56 (S) cm
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Sram Red, 11–26
Kurbelsatz: Sram Red, 50/34
Bremse: Sram Red
Laufräder: Bontrager Race XXX Lite
Reifen: Bontr. Race XXX (SR), 23 mm
Gabel: Bontrager Race XXX Lite
Gabelmaterial: Vollcarbon
Steuersatz: Cane Creek, integriert
Vorbau: B. Race XXX Lite
Lenker: dto.
Sattel: Trek Inform RXL
Sattelstütze: Trek Madone, Sitzmast-Adapter

Performance/Fahreigenschaften

Geometrie

Fazit

Das Madone 6.9 Pro überzeugt als ausgewogener Renner, der jedoch in jeder Situation zur Attacke bereit ist. Ein tolles Konzept, das Profis wie ambitionierte Jedermänner begeistern dürfte.