Rennräder im Test

Testbericht: Simplon Phasic

Foto: Arturo Rivas Simplon Phasic
Mit seiner ausgewogenen Sitzposition, satter Laufruhe und ruhiger Lenkung gefällt das neue Phasic jedem Tourenfahrer. Der steife Rahmen bietet viel Komfort.
Zu den getesteten Produkten
Loading  

Das neue Phasic wirkt mit seinen glatten Schweißnähten und fließenden Formen optisch fast schon wie ein Carbonrahmen. Mit rund 1430 Gramm wiegt er nur wenig mehr als „schwer gebaute“ Kohlefasermodelle, bietet dafür aber satte Steifigkeiten für einen sorglosen Rennradalltag. Schließlich ist jeder Alurahmen bei Stürzen und dem Transport nicht so empfindlich wie Carbon.

Wer auf dem solide aufgebauten Phasic Platz nimmt, freut sich über die ausgewogene Sitzposition – Oberrohr und Sitzrohr stehen in einem harmonischen Verhältnis. Trotz kurzem Radstand unter einem Meter liegt der schöne Renner satt auf der Straße, der flache Lenkwinkel und ein langer Nachlauf lassen das Vorderrad ruhig und stets unaufgeregt auf jede Bewegung des Lenkers reagieren. Alles Zutaten, die Tourenfahrer und passionierte Kilometersammler freuen werden. Die Ausstattung lässt sich wie immer bei Simplon im Baukasten zusammenstellen.

Technische Daten des Test: Simplon Phasic

Preis: noch nicht bekannt Euro
Gewicht: 8100 g
Getestete Rahmenhöhe: 56 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Sitzwinkel: 74 °
Lenkwinkel: 72,5 °
Sitzrohr: 559 mm
Oberrohr: 558 mm
Steuerrohr: 155 mm
Lenkkopfsteifigkeit: 102 Nm/°
Tretlagersteifigkeit: 95 N/mm
Komfort: 297 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 89 Nm/°
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 84 Nm/°
Schaltgruppe: Shimano Ultegra SL, 12–25
Kurbelsatz: Shimano Ultegra SL, 50/34
Bremse: Shimano Ultegra SL
Laufräder: Fulcrum Racing 5
Reifen: Schwalbe Ultremo R, 23 mm
Gabel: Simplon 6.1
Gabelmaterial: Vollcarbon
Steuersatz: FSA, integriert
Vorbau: S. OSX
Lenker: ITM Road Rac. 300
Sattel: Selle Italia SLK
Sattelstütze: Simplon ROD Lite 2

* 0-20 schwach, 20-40 befriedigend, 40-60 gut, 60-80 sehr gut, 80-100 überragend

Fazit

Mit seiner ausgewogenen Sitzposition, satter Laufruhe und ruhiger Lenkung gefällt das neue Phasic jedem Tourenfahrer. Der steife Rahmen bietet viel Komfort.

02.12.2008
© RoadBIKE
Ausgabe /2008