Rennräder im Test

Testbericht: Scott Speedster Gravel 10 Disc (Modelljahr 2018)

Foto: Benjamin Hahn RoadBIKE Gravel-Rennräder im Test

Fotostrecke

Das Scott Speedster Gravel 10 Disc bietet ein insgesamt rundes Gesamtpaket für alle Ansprüche. Leider ist das Rad recht schwer geraten.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • recht hartes Heck
  • hohes Gesamtgewicht

Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Testurteil: Gut (61 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Die Geometrie fällt sportlich-gestreckter aus als bei den anderen Gravel-Rädern im Test, ist aber dennoch komfortabel genug, um auch auf längeren Touren jede Menge Spaß zu garantieren. Überhaupt überzeugt das Scott Speedster Gravel 10 Disc als rundum gelungenes, durchaus stimmiges Gesamtpaket: Eine komplette Shimano 105-Gruppe bietet für jedes Gelände den passenden Gang, zumal Scott, anders als die Konkurrenz,sogar eine 11–34er-Kassette montiert.

Damit lassen sich auch steilste Abschnitte mit Anstand bewältigen. Dazu passen die G-One-Reifen von Schwalbe in der 35-mm-Variante, die mit einem sehr guten Rollverhalten sowohl auf Asphalt als auch auf ruppigerem Untergrund überzeugen. Die hydraulischen Scheibenbremsen runden das Paket mit ihrer sehr guten Dosierbarkeit ab. Allerdings: Mit einem Gesamtgewicht von 10,5 Kilo und dem fast 2 Kilo schweren Rahmen ist das Scott Speedster Gravel 10 Disc kein Leichtgewicht, und das Heck fällt recht hart aus.

Technische Daten des Test: Scott Speedster Gravel 10 Disc

Preis: 1599 Euro
Gewicht: 10,5 kg
Rahmengewicht: 1919 g
Gabelgewicht: 471 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 3926 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 47/49/52/54/56/58/61 cm
Getestete Rahmenhöhe: 56 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkkopfsteifigkeit: 87 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 105 N/mm
Komfort vorne: 295 N/mm
Komfort hinten: 414 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 98 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 125 Nm/Grad
Schaltgruppe: Shimano 105, 11–34
Kurbelsatz: Shimano 105, 50/34
Bremse: Shimano BR-RS505, 160/160
Laufräder: Syncros Race 24 Disc
Reifen: Schwalbe G-One, 35 mm
Vorbau: Syncros RR2.0
Lenker: Creston
Sattel: Syncros FL2.5
Sattelstütze: RR2.5

Profil:

Geometrie:

Fazit

Das Scott Speedster Gravel 10 Disc bietet ein insgesamt rundes Gesamtpaket für alle Ansprüche. Leider ist das Rad recht schwer geraten.

16.08.2018
Autor: Christian Brunker
© RoadBIKE
Ausgabe /2018, 2018, 2018, 2018, 2018