Rennräder im Test

Testbericht: Rose X-Lite Two Force (Modelljahr 2018)

Foto: Björn Hänssler
Unglaublich leicht, sagenhaft schnell. Das bestens bestückte Rose X-Lite Two Force bringt Sportler in einen Temporausch. Testsieg bei den Versendern.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

RoadBIKE Testsieger Versender Testurteil überragend

Testurteil: Überragend (93 Punkte)

Rose hat mit der X-Lite-Serie echte Raketen im Programm. Das getestete Rose X-Lite Two Force ist zwar keine Neuentwicklung wie die anderen Modelle der Linie, aber in dieser Preisklasse stellt es die Konkurrenz klar in den Schatten. Das liegt vor allem am sagenhaften Leichtgewicht: Rahmen-Set und Laufräder sind die leichtesten im Vergleich, ergo punktet hier auch das Komplettrad: 6,9 Kilo! Das ist Bestwert im Test – und für ein 2100 Euro teures Rennrad schlicht eine Sensation.

Diese Leichtigkeit spürt man auf der Straße mit jedem Meter: Kein anderes Rad im Test beschleunigt so mitreißend, klettert so leichtfüßig, fliegt so freudig durch verwinkelte Kurse. Das Rose X-Lite Two Force folgt messerscharf und direkt, reagiert aber nie zu unvermittelt oder schwer kontrollierbar. Gerade Tourenfahrer bevorzugen indes oft ein laufruhigeres Modell, auch die recht gestreckte Position wird manchem etwas zu knackig erscheinen. Voll langstreckentauglich ist dagegen der Federungskomfort an Front und Heck. Damit erfüllt Rose perfekt die Anforderungen an einen modernen Rennsportler. Und holt sich verdient den Versender-Testsieg.

Technische Daten des Test: Rose X-Lite Two Force

Preis: 2099 Euro
Gewicht: 6,9 kg
Rahmengewicht: 935 g
Gabelgewicht: 236 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2321 g
Vertriebsweg: Versandhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 50/53/55/57/59/62
Getestete Rahmenhöhe: 57
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 74 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 98 N/mm
Komfort vorne: 269 N/mm
Komfort hinten: 228 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 76 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 82 Nm/Grad
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–28
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 52/36
Bremse: Shimano Ultegra
Laufräder: Rose RS-1400
Reifen: Conti Grandprix 4000sII, 25 mm
Vorbau: Ritchey WCS C220
Lenker: EvoCurve
Sattel: S. Italia SLS
Sattelstütze: Rose RS-1700 Flex

Profil:

Geometrie:

Fazit

Unglaublich leicht, sagenhaft schnell. Das bestens bestückte Rose X-Lite Two Force bringt Sportler in einen Temporausch. Testsieg bei den Versendern.

04.05.2018
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2018