Rennräder im Test

Testbericht: Rose Team GF Four (Modelljahr 2019)

Foto: Björn Hänssler RoadBIKE Rennräder unter 2000 Euro im Test

Fotostrecke

Leicht, steif und schnell, ausgewogen und vielseitig – das Team GF Four von Rose erkämpft sich einen Platz weit vorn in der Spitzengruppe.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Zugführung der Bremse am Tretlager

Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Testurteil: Sehr gut (82 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests:

„Leichtfüßig“ – ein Wort, das einem auf dem Team GF Four von Rose schon nach wenigen Metern im Sattel in den Sinn kommt. Leichte Conti-GP5000-Reifen auf Mavic-Aksium-Laufrädern halten das Gewicht und die rotierende Masse im Zaum; dank des sehr steifen Tretlagers beschleunigt der Renner aus Bocholt deshalb extrem direkt, nimmt schnell Fahrt auf – und hält seine Reisegeschwindigkeit ausgesprochen gut.

Das Team GF fühlt sich in jeder Lebenslage schnell an, was auch an den besonders leicht laufenden Reifen liegen mag, die den Rose-Renner beflügeln. Auch die leicht gestreckte, durchaus angenehme Sitzposition, die der Fahrer auf dem Team GF einnimmt, zahlt auf dessen Wohlbefinden ein. Ein Rad wie gemacht für ausgedehnte Touren, bei denen es gerne auch mal schneller zur Sache gehen darf. Das angenehm-ausgewogene Fahrverhalten, das sehr gut die Mitte zwischen Laufruhe und Agilität trifft, passt da perfekt ins Bild. Ein Rad für alle Fälle und unterschiedlichste Fahrertypen. Einziger kleiner Schwachpunkt ist die schmutzanfällig am Tretlager montierte Bremse.

Technische Daten des Test: Rose Team GF Four

Preis: 1699 Euro
Gewicht: * 8 kg
Rahmengewicht: 1137 g
Gabelgewicht: 353 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2764 g
Vertriebsweg: Versandhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 50/53/55/57/59/61/64
Getestete Rahmenhöhe: 57
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 88 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 127 N/mm
Komfort vorne: 211 N/mm
Komfort hinten: 313 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 103 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 87 Nm/Grad
Schaltgruppe: Shimano 105, 11–32
Kurbelsatz: Shimano 105, 50/34
Bremse: Shimano 105
Laufräder: Mavic Aksium
Reifen: Conti GP5000, 25 mm
Vorbau: Ritchey 4 Axis
Lenker: Comp Road
Sattel: Selle Italia
Sattelstütze: Ritchey 2B WTD

* Gewicht Komplettrad ohne Pedale.

Profil:

Geometrie:

Fazit

Leicht, steif und schnell, ausgewogen und vielseitig – das Team GF Four von Rose erkämpft sich einen Platz weit vorn in der Spitzengruppe.

12.04.2019
Autor: Christian Brunker
© RoadBIKE
Ausgabe /2019