Rennräder im Test

Testbericht: Rose Team GF Four Disc Ultegra Di2 (Modelljahr 2018)

Foto: Björn Hänssler RoadBIKE Disc Tourer im Test

Fotostrecke

Das Rose Team GF Four Disc Ultegra Di2 ist ein Sportler, der etwas mehr Komfort für die Langstrecke bietet – nicht mehr, nicht weniger. Der Preis ist richtig heiß.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Testurteil: Sehr gut (87 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: GF steht bei Rose für Gran Fondo. Wer solch ein Langstreckenrennen angehen möchte, findet im Rose Team GF Four Disc Ultegra Di2 den richtigen Partner. Denn auch wenn das Rose Team GF Four Disc Ultegra Di2 den Fahrer – verglichen mit den Rennsportlern im Rose-Portfolio – in eine etwas aufrechtere Haltung bringt, die Lenkung eine Spur ruhiger reagiert und etwas mehr Federungskomfort bietet: Dieses Rennrad bleibt ein klarer Sportler. Das liegt vor allem an der Lenkung, die sehr direkt und präzise anspricht.

Das Rose Team GF Four Disc Ultegra Di2 folgt zackig und direkt, wirkt dadurch spritzig und willig. Durch die Fahrerposition zentral überm Tretlager beschleunigt es auch besser als die meisten Mitstreiter im Vergleich – trotz der nicht besonders leichten Laufräder. Auch bei allen anderen Messwerten fährt das Rose Team GF Four Disc Ultegra Di2 im Testvergleich im Mittelfeld mit, doch ist das Niveau insgesamt sehr hoch. Lediglich beim Federungskomfort wünschen sich Langstreckenfahrer etwas bessere Werte. Immerhin bauen die Reifen breit und nehmen Vibrationen so die Spitzen. Ungeschlagen ist das Rose Team GF Four Disc Ultegra Di2 aber beim Preis: 3099 Euro für einen guten Allround-Sportler mit Ultegra Di2 – das gibt’s nur im Onlinehandel.

Technische Daten des Test: Rose Team GF Four Disc Ultegra Di2

Preis: 3099 Euro
Gewicht: 8,0 kg
Rahmengewicht: 1109 g
Gabelgewicht: 396 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 3040 g
Vertriebsweg: Versandhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 50/53/55/57/59/61/64 cm
Getestete Rahmenhöhe: 57 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 78 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 120 N/mm
Komfort vorne: 273 N/mm
Komfort hinten: 243 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 74 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 75 Nm/Grad
Schaltgruppe: Shimano Ultegra Di2, 11–32
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 50/34
Bremse: Shimano Ultegra Disc, 160 mm
Laufräder: Rose DX-1650 Disc
Reifen: Conti Grandprix 4000sII, 28 mm
Vorbau: Ritchey WCS C220
Lenker: Comp Str.
Sattel: S. Italia Flite
Sattelstütze: Rose RC-170 Flex

Profil:

Geometrie:

Fazit

Das Rose Team GF Four Disc Ultegra Di2 ist ein Sportler, der etwas mehr Komfort für die Langstrecke bietet – nicht mehr, nicht weniger. Der Preis ist richtig heiß.

25.05.2018
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2018