Rennräder im Test

Testbericht: Rose Pro SL 105 Bike Now! (Modelljahr 2018)

Foto: Benjamin Hahn RoadBIKE Einsteiger-Rennräder im Test

Fotostrecke

Leicht, flink, schnell – der überzeugende Rose-Renner hat immer die Nase im Wind und angelt sich so den Testsieg unter den Versendern.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

RoadBIKE Testsieger Versender Testurteil sehr gut

Testurteil: Sehr gut (89 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Muss man beim Rose Pro SL 105 Bike Now! auch nicht: Die Bocholter packen an das Testrad nur noble Bauteile – als Highlight sogar schon die brandneue Gruppe 105 R7000! Mehr Punkte in der Wertung gibt es dafür zwar nicht, aber die neue Gruppe beeindruckte die Tester mit ihrer Nähe zur Ultegra. Volle Punkte sammelt Rose für den leichtesten Rahmen im Test und sehr leichte Laufräder – typisch Versender, können die Bocholter hier doch voll punkten. Mit diesen Voraussetzungen überzeugt das Rose Pro SL 105 Bike Now! auch auf der Straße: Es ist leichtfüßig und spritzig. Die Fahrerhaltung ist angenehm und etwas sportlicher als beim Mitbewerber Canyon. Dadurch wirkt das Rose immer einen Tick lebendiger und agiler. So sammelt es unterm Strich genügend Punkte für den Testsieg unter den Versendern im Test. Wie beim Canyon gilt: Der Versender-Vorteil ist an der Ausstattung und am Gewicht klar ersichtlich, in der Praxis jedoch nicht erdrückend.

Technische Daten des Test: Rose Pro SL 105 Bike Now!

Preis: 1099 Euro
Gewicht: * 8,5 kg
Rahmengewicht: 1427 g
Gabelgewicht: 358 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2863 g
Vertriebsweg: Versandhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 51/53/55/57/59/61/63/65 cm
Getestete Rahmenhöhe: 57 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkkopfsteifigkeit: 90 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 123 N/mm
Komfort vorne: 303 N/mm
Komfort hinten: 312 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 103 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 90 Nm/Grad
Schaltgruppe: Shimano 105 R7000, 11–30
Kurbelsatz: Shimano 105 R700, 50/34
Bremse: Shimano 105 R7000
Laufräder: Mavic Aksium Elite
Reifen: Mavic Yksion Elite, 25 mm
Vorbau: Ritchey WTD
Lenker: Ritchey WTD
Sattel: S. Italia X1
Sattelstütze: Ritchey 2B WTD

* Gewicht Komplettrad ohne Pedale

Profil:

Geometrie:

Fazit

Leicht, flink, schnell – der überzeugende Rose-Renner hat immer die Nase im Wind und angelt sich so den Testsieg unter den Versendern.

30.07.2018
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2018