Rennräder im Test

Testbericht: Radon Spire Disc Carbon 9.0 (Modelljahr 2019)

Foto: Benjamin Hahn RoadBIKE Carbon-Rennräder unter 3000 Euro im Test

Fotostrecke

„Ein Langstrecken-Renner mit gutmütigem, jederzeit sicheren Fahrverhalten“, so formulierte ein Tester sein Fazit zu Radons Spire Disc Carbon 9.0 – und bringt es auf den Punkt.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • schwache Federung

Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Testurteil: Gut (68 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests:

„Ein Langstrecken-Renner mit gutmütigem, jederzeit sicheren Fahrverhalten“, so formulierte ein Tester sein Fazit zu Radons Spire Disc Carbon 9.0 – und bringt es auf den Punkt.

Der Rahmen überzeugte im Labor mit sehr guten Steifigkeitswerten, was sich auf der Straße widerspiegelt: Das Spire beschleunigt beherzt und vermittelt auch in schnellen Kurven viel Sicherheit. Zwar fällt der Radstand mit 98,7 cm recht kurz aus, dafür verhindert der ausgesprochen lange Gabelnachlauf von 6,1 cm, dass sich das Spire unruhig anfühlt.

Beim Federungskomfort gibt es noch Luft nach oben: Besonders die Front ist hart, und auch die Messung am Heck lieferte nur unterdurchschnittliche Werte. Gut, dass Radon breite 28-mm-Conti-Reifen (GP 4000 S II) verbaut, die effektiv helfen, Straßenunebenheiten zu glätten.

Mit 1212 g ist der Rahmen zwar kein ausgewiesenes Leichtgewicht, dank der leichten Laufräder und der sehr ordentlichen Ausstattung zeigt die Waage am Ende dennoch recht gute 8,2 kg Gesamtgewicht an.

Technische Daten des Test: Radon Spire Disc Carbon 9.0

Preis: 2499 Euro
Gewicht: * 8,2 kg
Rahmengewicht: 1212 g
Gabelgewicht: 432 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2987 g
Vertriebsweg: Versand-/Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 48/51/54/57/60/63 cm
Getestete Rahmenhöhe: 57 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 83 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 122 N/mm
Komfort vorne: 415 N/mm
Komfort hinten: 332 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 71 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 83 Nm/Grad
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–32
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 50/34
Bremse: Shimano Ultegra, 160/160
Laufräder: Mavic Ksyrium Disc
Reifen: Conti GP 4000 S II, 28 mm
Vorbau: Newmen Evolution
Lenker: Newmen Evolution
Sattel: Fizik
Sattelstütze: Newmen Evolution

* Gewicht Komplettrad ohne Pedale.

Profil:

Geometrie:

Fazit

„Ein Langstrecken-Renner mit gutmütigem, jederzeit sicheren Fahrverhalten“, so formulierte ein Tester sein Fazit zu Radons Spire Disc Carbon 9.0 – und bringt es auf den Punkt.

16.04.2019
Autor: Christian Brunker
© RoadBIKE
Ausgabe /2019