Rennräder im Test

Testbericht: KTM Strada LC 5000

KTM Strada LC 5000
Willig, wendig und sehr sicher sammelt das KTM in jeder Disziplin Punkte, die Ausstattung verhilft dem Alleskönner zu einem Kauftipp.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut
Loading  

Auf der Straße erfüllt das Leichtgewicht das Anforderungsprofil anspruchsvoller Tourenfahrer mit erstaunlicher Leichtigkeit. Willig marschiert es voran, entspannt folgt es jedem Kurvenradius, selbst maximales Tempo bringt es einfach nicht aus der Ruhe. Ortsschildsprint, Bergattacke oder aber entspanntes Rollen – untadelig macht das KTM mit, wozu seinem Fahrer gerade der Sinn steht. Obendrein sammelt es mit der kompletten Ultegra SL und wertigen Mavic Ksyrium-Elite-Rädern die volle Ausstattungspunktzahl – eine ehrliche Haut.

Technische Daten des Test: KTM Strada LC 5000

Preis: 2399 Euro
Gewicht: 7400 g
Rahmengewicht: 1197 g
Gabelgewicht: 399 g
Rahmenhöhen: 49/52/55/57/59 cm
Getestete Rahmenhöhe: 55 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 12–25
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 50/34
Bremse: Shimano Ultegra
Laufräder: Mavic Ksyrium Elite
Reifen: Schwalbe Ultremo R, 23 mm
Gabel: KTM Road Fullc. JK-1001
Gabelmaterial: Vollcarbon
Steuersatz: Ritchey Pro, integriert
Vorbau: Ritchey Pro 4-Axis
Lenker: Ritchey Pro
Sattel: Selle Italia Filante
Sattelstütze: Ritchey Pro 2- Bolt, 31,6 mm

* 0-20 schwach, 20-40 befriedigend, 40-60 gut, 60-80 sehr gut, 80-100 überragend

Fazit

Willig, wendig und sehr sicher sammelt das KTM in jeder Disziplin Punkte, die Ausstattung verhilft dem Alleskönner zu einem Kauftipp.

26.05.2009
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2009, 2009, 2009, 2009