Rennräder im Test

Testbericht: KTM Strada LC 4000

Foto: Björn Hänssler KTM Strada LC 4000
Sportlich ausgerichtetes Carbon-Rennrad mit viel Vortrieb.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Die Sitzposition ist kompakt, das Rad lenkt willig ein, könnte aber noch ein wenig direkter sein. Insgesamt eine gelungene Mischung aus Wendigkeit und Geradeauslauf. Einziges Manko: Schlechten Belag bekommt der Fahrer direkt zu spüren. Diesen Eindruck bestätigt auch die Komfortmessung im Labor. Dadurch reicht es im Ranking für das ausreichend steife Rahmen-Gabel-Set nur für das hintere Drittel. Die Ausstattung mit der kompletten 105-Gruppe und Marken-Anbauteilen ist gut, fällt aber hinter der Konkurrenz zurück.

So schnitt KTM Strada LC 4000 im Vergleichstest ab

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Rennrad

Wussten Sie schon, dass Sie dieses Rennrad auch selbst bewerten und kommentieren können? Sie finden diese Funktion hinter dem Reiter "Usermeinungen".

Technische Daten des Test: KTM Strada LC 4000

Preis: 1899 Euro
Gewicht: 8030 g
Rahmengewicht: 1162 g
Gabelgewicht: 423 g
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano 105, 12–27
Kurbelsatz: Shimano 105, 50-34
Bremse: Shimano 105
Laufräder: Mavic Aksium Race
Reifen: Schwalbe Ultremo, 23 mm
Gabel: Road Fullcarbon JK-1001
Gabelmaterial: Vollcarbon
Steuersatz: Ritchey C. Road Dropin, integriert
Vorbau: Ritchey Comp
Lenker: Ritchey Comp
Sattel: Selle Italia C2
Sattelstütze: Ritchey Comp

*0-20 schwach, 20-40 befriedigend, 40-60 gut, 60-80 sehr gut, 80-100 überragend

Fazit

Das KTM Strada LC 4000 ist ein sportliches Spaßmobil, das fast allen Fahrern gerecht wird. Nur Langstreckler wünschen sich mehr Komfort.