Rennräder im Test

Testbericht: Fuji Gran Fondo 2.5 (Modelljahr 2015)

Foto: Benjamin Hahn RoadBIKE Fuji Gran Fondo 2.5
Bequem und angenehm, dabei absolut laufruhig – das Fuji Gran Fondo 2.5 gefällt Tourenfahrern mit seiner entspannten Art. Die Ausstattung passt, das Rahmen-Set ist aber schwer.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • kurzer Vorbau

Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Testurteil: Sehr gut (61 Punkte)
Rahmennote: Gut

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Die US-Marke Fuji schickt mit dem Fuji Gran Fondo 2.5 einen sehr entspannten Tourer auf die Straße, der mit Komfort und Fahrsicherheit verwöhnt. Der Fahrer sitzt kompakt und entspannt – der nur 10 cm lange Vorbau dürfte für sportlichere Tourenfahrer etwas länger sein.

Lob gab es für den angenehm geformten Lenker und den spürbaren Federungskomfort. Dazu passt der fast schon stoische Geradeauslauf: Das Fuji Gran Fondo 2.5 hält auch bei hohem Tempo gelassen die Spur, im Gegenzug lenkt es etwas zurückhaltend ein, braucht in engen Kurven mehr Druck.

Bei der Ausstattung macht Fuji alles richtig, das Rahmen-Set ist allerdings das schwerste in diesem Vergleich.

Technische Daten des Fuji Gran Fondo 2.5 (Modelljahr 2015)

Preis: 1699 Euro
Gewicht: 8,5 kg
Rahmengewicht: 1247 g
Gabelgewicht: 590 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 47/50/53/55/58/61 cm
Getestete Rahmenhöhe: 55 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano 105, 11–28
Kurbelsatz: Oval 520, 50/34
Bremse: Shimano 105
Laufräder: Oval Concepts 327
Reifen: Vittoria Zaffiro Pro, 25
Vorbau: Oval Concepts 313
Lenker: Oval Concepts 310
Sattel: Oval Concepts R500
Sattelstütze: Oval Concepts 905 Carbon

* Gewicht Komplettrad ohne Pedale/Rahmen/Gabel.

Profil und Messwerte

Geometrie

Fazit

Bequem und angenehm, dabei absolut laufruhig – das Fuji Gran Fondo 2.5 gefällt Tourenfahrern mit seiner entspannten Art. Die Ausstattung passt, das Rahmen-Set ist aber schwer.

21.08.2015
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE