Rennräder im Test

Testbericht: Focus Culebro SL 2.0 (Modelljahr 2014)

Foto: Benjamin Hahn
Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Der sportliche Tourer Focus Culebro SL 2.0 punktet mit ausgeprägtem Vorwärtsdrang und hoher Fahrsicherheit. Rahmen und Ausstattung sind gut, die Laufräder leider weniger.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Laufräder schlecht gebaut und schwer

Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Testurteil: Gut/60 Punkte

Letztes Jahr holte sich Focus mit dem nahezu identisch bestückten Rad einen RB-Kauftipp. Und auch in diesem Vergleich gefällt das Culebro mit seinem zuverlässigen Charakter und der in jeder Situation überzeugenden Fahrsicherheit.

Dabei wirkt das Focus williger und lebendiger als die meisten seiner Mitbewerber: Der Fahrer sitzt leicht gestreckt, die Lenkung folgt direkt und präzise, bleibt dabei aber immer berechenbar. Damit punktet das Culebro bei Einsteigern wie auch bei anspruchsvolleren Tourenfahrern auf langen und sportlichen Einsätzen.

Der gute Rahmen und die Ausstattung überzeugen, doch die schweren und schlecht aufgebauten Laufräder kosten Punkte.

Technische Daten des Test: Focus Culebro SL 2.0

Preis: 999 Euro
Gewicht: 9,1 kg
Rahmengewicht: 1520 g
Gabelgewicht: 487 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 48/50/52/54/56/58/61 cm
Getestete Rahmenhöhe: 56 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Schaltgruppe: Shimano 105, 11–28
Kurbelsatz: FSA Gossamer, 50/34
Bremse: Concept EX
Laufräder: Concept EX
Reifen: Schwalbe Lugano, 25
Vorbau: Concept EX
Lenker: Concept EX
Sattel: Concept EX
Sattelstütze: Concept EX

Geometrie

Profil und Messwerte

Fazit

Der sportliche Tourer Focus Culebro SL 2.0 punktet mit ausgeprägtem Vorwärtsdrang und hoher Fahrsicherheit. Rahmen und Ausstattung sind gut, die Laufräder leider weniger.

30.06.2014
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2014