Rennräder im Test

Testbericht: Erinyen EC3

Foto: Benjamin Hahn Erinyen EC3
Mit kraftvollen Sporen versehen, verwandelt sich das Erinyen beinahe zu einer Furie – bleibt dank langem Nachlauf und flachem Lenkwinkel sicher in der Spur und gleitet sanft.

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Lenkung nicht so direkt, wie es die Sitzposition vermuten lässt.
Loading  

Ein verheißungsvoller Name. Und passend: Dank der etwas nach vorne verlagerten, ausgewogenen Sitzposition verleitet das neue Modell EC3 auch zu rasanten Antritten. Während die Lenkung in Kurven etwas Nachdruck verlangt, sorgt der stabilisierende Gerade-auslauf für hohe Fahrsicherheit. Kleine Wellen, sanfte Kurven und glatte Böden – hier fährt sich das Erinyen wie von alleine. Nur Kriteriumsfahrer setzen für verwinkelte Kurse eher auf ein agileres Pferd. Einen souveränen Auftritt liefern auch die neue Ultegra-Gruppe und die soliden Reynolds-Laufräder.

Eine Besonderheit am Testrad ist die im Fraunhofer-Institut entwickelte Sattelstütze. Von der Sattelklemmung fließen zwei Carbon­stützen in großem Bogen nach unten. Im getesteten Prototyp flext die hintere Strebe so stark ab, dass der Sattel deutlich abkippt – zu weit. Ein bemerkenswerter Ansatz für mehr Komfort, der noch etwas Entwicklungszeit bedarf.

Technische Daten des Test: Erinyen EC3

Preis: 1699 Euro (RG-Set)
Gewicht: 7470 g
Rahmengewicht: 1014 g
Gabelgewicht: 429 g
Rahmenhöhen: 51/53/54/56/58/59 cm
Getestete Rahmenhöhe: 58 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Sitzwinkel: 73,5 °
Lenkwinkel: 72,5 °
Sitzrohr: 581 mm
Oberrohr: 570 mm
Steuerrohr: 170 mm
Lenkkopfsteifigkeit: 75 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 97 N/mm
Gabelsteifigkeit: 108 Nm/Grad
Komfort: 108 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 75 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 77 Nm/Grad
Schaltgruppe: Shim. Ultegra 6700, 11–25
Kurbelsatz: Shim. Ultegra 6700, 50/34
Bremse: Shimano Ultegra 6700
Laufräder: Reynolds Solitude
Reifen: Conti GP 4000, 23 mm
Gabel: Erinyen CF 660
Gabelmaterial: Vollcarbon
Steuersatz: FSA, integriert
Vorbau: Ritchey WCS
Lenker: Ritchey WCS
Sattel: Fizik Antares
Sattelstütze: Erinyen/Fraunh., Ø 31,6 mm

* 0-20 schwach, 20-40 befriedigend, 40-60 gut, 60-80 sehr gut, 80-100 überragend

Fazit

Mit kraftvollen Sporen versehen, verwandelt sich das Erinyen beinahe zu einer Furie – bleibt dank langem Nachlauf und flachem Lenkwinkel sicher in der Spur und gleitet sanft.

28.10.2009