Rennräder im Test

Testbericht: Cube Litening Super HPC Pro (Modelljahr 2014)

Foto: Benjamin Hahn
Das Resultat unseres Rennrad-Tests: Extrem schnell, extrem willig: Cube begeistert Sportler und Rennfahrer, die Ausstattung ist nobel, nur der recht weiche Lenkkopf verhindert einen Kauftipp.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • im Lenkkopf etwas weich

Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Testurteil: Sehr gut/79 Punkte

Wissen, was man bekommt: Cube-Rennräder sind stets ausgewiesene Sportsgeister. Das bewährte Litening strahlt vom erstem Meter an Stärke aus, folgt extrem direkt jedem Lenkbefehl, beschleunigt mitreißend, liebt hohes Tempo und eine sportliche Gangart.

Bei zackigen Richtungswechseln ist allerdings der recht weiche Lenkkopf spürbar – der aber nie zum Problem wird. Davon abgesehen leistet sich das Cube Litening Super HPC Pro keine Schwächen: Das Rahmen-Gabel-Set ist gar das leichteste in diesem Testfeld, die Ausstattung zeigt sich bis ins Detail hochwertig. Das alles gibt es für faire 2499 Euro – 200 Euro weniger als beim nahezu baugleichen Vorjahresmodell.

Technische Daten des Test: Cube Litening Super HPC Pro

Preis: 2499 Euro
Gewicht: * 7,2 kg
Rahmengewicht: 913 g
Gabelgewicht: 349 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 50/53/56/58/60/62/64 cm
Getestete Rahmenhöhe: 58 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–28
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 50/34
Bremse: Shimano Ultegra
Laufräder: Fulcrum Racing 55
Reifen: Schwalbe One, 23
Vorbau: Syntace F149
Lenker: Racelite Carbon
Sattel: Selle Italia X1
Sattelstütze: Cube Perf. Carb.

* Gewicht Komplettrad ohne Pedale.

Geometrie

Fazit

Extrem schnell, extrem willig: Cube begeistert Sportler und Rennfahrer, die Ausstattung ist nobel, nur der recht weiche Lenkkopf verhindert einen Kauftipp.

25.04.2014
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2014