Rennräder im Test

Testbericht: Canyon Ultimate CF SL 8.0 (Modelljahr 2018)

Foto: Björn Hänssler
Das Canyon Ultimate CF SL ist profitauglich, die Ausstattung anspruchsvoll, die Fahrleistungen des Vollblut-Sportlers sind schlicht mitreißend!
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

Testurteil überragend

Testurteil: Überragend (91 Punkte)

Es ist schlicht beeindruckend, was für Räder man mittlerweile für 2200 Euro bekommt – zum Beispiel das Canyon Ultimate CF SL 8.0: Das Rahmen-Gabel-Set wiegt weniger als 1400 Gramm, ist fahrstabil und federt hervorragend. Nicht jeder Radprofi fährt einen solchen Renner! Dazu gibt’s eine komplette Ultegra-Gruppe, leichte Laufräder und hochwertige Anbauteile. Klar: Canyon spielt hier seinen Versender-Vorteil gnadenlos aus. Doch das wichtigste Kaufargument für dieses Canyon ist nicht mehr der Preis, sondern der überzeugende Auftritt auf der Straße.

Die Plattform wurde für den Rennsport entwickelt, entsprechende Gene prägen auch das Testrad unverkennbar. Der Fahrer sitzt gestreckt und mit Sattelüberhöhung, dennoch bleibt genügend Restkomfort für lange Einsätze. Geradeauslauf und Lenkung zeigen sich perfekt ausgewogen. Der Vortrieb des Testrades beflügelt bei jedem Antritt und bei jedem Sprint.
Keine Frage: Mehr Rennrad wäre – nüchtern betrachtet – purer Luxus. Einziges Problem des überragenden Sportlers: Das Rose im Test ist noch ein klein wenig besser.

Technische Daten des Test: Canyon Ultimate CF SL 8.0

Preis: 2199 Euro
Gewicht: 7,3 kg
Rahmengewicht: 986 g
Gabelgewicht: 325 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2477 g
Vertriebsweg: Versandhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: XS/S/M/L/XL/2XL/3XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 83 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 117 N/mm
Komfort vorne: 383 N/mm
Komfort hinten: 145 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 101 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 83 Nm/Grad
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–28
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 52/36
Bremse: Shimano Ultegra
Laufräder: DT Swiss PR1600 Spline
Reifen: Conti Grandprix 4000sII, 25 mm
Vorbau: Canyon V13
Lenker: Canyon H17
Sattel: Fizik Antares
Sattelstütze: Canyon S13 VCLS

Profil:

Geometrie:

Fazit

Das Canyon Ultimate CF SL ist profitauglich, die Ausstattung anspruchsvoll, die Fahrleistungen des Vollblut-Sportlers sind schlicht mitreißend!

04.05.2018
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2018