Rennräder im Test

Testbericht: Cannondale CAAD12 Ultegra (Modelljahr 2019)

Foto: Björn Hänssler RoadBIKE Rennräder unter 2000 Euro im Test

Fotostrecke

Der perfekte Allrounder: Cannondales CAAD12 Ultegra überzeugt als absolut stimmiges Gesamtpaket für jeden Anspruch.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Heck: etwas hart

Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Testurteil: Sehr Gut (81 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests:

Cannondales CAAD gehört seit Jahren zu den absoluten Rennradklassikern und zeigt mit jeder Weiterentwicklung, dass Aluminium als Rahmenmaterial nach wie vor up to date ist. Mit 1220 Gramm muss sich der Rahmen nicht vor der Konkurrenz aus Carbon verstecken, die im Mittel nur rund 100 Gramm weniger wiegen. Insgesamt zeigt die Waage sehr gute 8 Kilo für das Komplettrad an. Auch beim Komfort und bei den Steifigkeiten hält das CAAD12 problemlos mit den Carbon-Mitstreitern mit, einzig am Heck könnte es etwas besser flexen.

Auf der Straße räumt das CAAD12 endgültig mit allen Vorbehalten auf. Es beschleunigt hervorragend und punktet mit einem exzellent ausgewogenen Fahrverhalten. Dabei trifft es genau die Mitte zwischen Agilität und Laufruhe und beweist sich so als perfekter Allrounder für alle Ansprüche. Dazu passt auch die sehr ausgewogene Sitzposition, die Sportler zufriedenstellt, aber so tief ausfällt, dass sie komfortorientierte Fahrer abschrecken könnte. Insgesamt erweist sich Cannondales CAAD12 als herausragend stimmiges und vielseitiges Rad.

Technische Daten des Test: Cannondale CAAD12 Ultegra

Preis: 1999 Euro
Gewicht: * 8 kg
Rahmengewicht: 1220 g
Gabelgewicht: 411 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2893 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 48/50/52/54/56/58/60/63 cm
Getestete Rahmenhöhe: 56 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkkopfsteifigkeit: 86 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 104 N/mm
Komfort vorne: 320 N/mm
Komfort hinten: 400 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 96 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 103 Nm/Grad
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–30
Kurbelsatz: Cannondale SI, 50/34
Bremse: Shimano Ultegra
Laufräder: Fulcrum Racing Sport
Reifen: Vittoria Zaffiro Pro, 25 mm
Vorbau: Cannondale C2 Alloy
Lenker: Cannondale C2 Alloy
Sattel: Prologo
Sattelstütze: Cannondale C2 Carbon

* Gewicht Komplettrad ohne Pedale.

Profil:

Geometrie:

Fazit

Der perfekte Allrounder: Cannondales CAAD12 Ultegra überzeugt als absolut stimmiges Gesamtpaket für jeden Anspruch.

12.04.2019
Autor: Christian Brunker
© RoadBIKE
Ausgabe /2019