Rennräder im Test

Testbericht: BMC Racemaster SLX 01

BMC Racemaster SLX 01
Das Komfortkonzept von BMC gepaart mit sportlichem Charakter gefällt Marathonisti, das Rahmen-Gabel-Set drückt aber auf die Waage.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Der gute Komfortwert lässt sich auf der Straße erfahren und passt zur langstreckentauglichen Sitzposition. Der klare Vortrieb und die unaufgeregte Lenkung runden den sportlichen Charakter ab – Marathonfahrer werden hier bestens bedient. Dazu gibt es bei BMC 2010 mehr Ausstattung fürs Geld. Das Gewicht des Rahmen-Gabel-Sets ist mit knapp zwei Kilo aber zu schwer, das BMC wird so das schwerste Rad im Test.

Technische Daten des Test: BMC Racemaster SLX 01

Preis: 2999 Euro
Gewicht: 7870 g
Rahmengewicht: 1522 g
Gabelgewicht: 370 g
Rahmenhöhen: 49/52/54/56/58/61 cm
Getestete Rahmenhöhe: 56 cm
Rahmenmaterial: Carbon/Alu
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–28
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 50/34
Bremse: Shimano Ultegra
Laufräder: Easton EA 70
Reifen: Conti Ultra Race, 23 mm
Gabel: BMC SE48 SL Carbon
Gabelmaterial: Vollcarbon
Steuersatz: FSA, integriert
Vorbau: Scor MKII
Lenker: Scor MKII
Sattel: Selle Italia SL
Sattelstütze: BMC Carb. Streampost, integr.

*0-20 schwach, 20-40 befriedigend, 40-60 gut, 60-80 sehr gut, 80-100 überragend

Performance/Fahreigenschaften

Geometrie

Fazit

Das Komfortkonzept von BMC gepaart mit sportlichem Charakter gefällt Marathonisti, das Rahmen-Gabel-Set drückt aber auf die Waage.

31.03.2010
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2010