Wilier Cento10 Wilier
Wilier Cento10
Wilier Cento10
Wilier Cento10
Wilier Cento10 12 Bilder

Wilier Cento10 Hybrid

Neues E-Rennrad von Wilier

Mit dem Cento10 Hybrid bringt Wilier ein neues Top-Level-E-Rennrad auf den Markt, das Integration, Leichtigkeit und Fahrsicherheit vereinen soll. Wir stellen das neue E-Rennrad vor.

Das neue Cento10 Hybrid ist das Highend-Modell unter den E-Rennrädern von Wilier. Es kommt mit dem X35+-Motor von Mahle/Ebikemotion, der sich dezent in der Hinterradnabe versteckt. Der Akku ist ins Unterrohr des E-Rennrades integriert.

Die gewünschte Unterstützungsstufe wählt der Fahrer durch Drücken auf die mehrfarbige LED-Taste, den sogenannten iWoc-Controller. Um die Fahrsicherheit zu gewährleisten, befindet sich der Controller nicht auf dem Oberrohr – wie bei vielen Rädern mit dem Ebikemotion-Antrieb üblich – sondern direkt am Lenker. Dadurch muss der Fahrer seine Hände beim Verändern der Unterstützungsstufe nicht vom Lenker nehmen. Auf dem iWoc-Controller ist außerdem der Batterieladestand ablesbar.

Noch mehr zum Thema Neuheiten 2020 finden Sie im Rennrad-Podcast gleich hier im Webplayer sowie aktuell auf iTunes/Apple Podcasts, Spotify, Deezer, CastBox, Google Podcasts und vielen anderen Podcast-Apps und Verzeichnissen.

Wer sich weitere Details zum Rad und zum Ebikemotion-Antrieb anzeigen lassen will, der lädt sich die Ebikemotion-App herunter. Die Version X35+ des Ebikemotion-Systems verwendet das Kommunikationsprotokoll ANT+. Dadurch kann das System auch mit den gängigen Garmin- und Polar-Geräten verbunden werden.

Wilier Cento10
Wilier
Der X35+-Motor von Mahle/Ebikemotion sitzt dezent in der Hinterradnabe.

Das Tretlager des Wilier Cento10 Hybrid ähnelt dem des Schwestermodells Cento10Pro ohne E-Antrieb: Der Q-Faktor und die Größe der Kurbelgarnitur sind identisch, was für ein natürliches Fahrgefühl sorgen soll. Die Kabel sind komplett in den Rahmen integriert. Diese Integrationsmaßnahmen sollen das E-Rennrad leicht machen und zugleich die Aerodynamik verbessern. In der Top-Version wiegt das neue Wilier Cento10 Hybrid laut Hersteller 10,5 Kilogramm.

Sie wollen keine Rennrad-Neuigkeiten mehr verpassen? Dann abonnieren Sie hier den kostenlosen ROADBIKE-Newsletter!

Wilier bietet das Cento10 Hybrid enweder mit der Shimano Durace Di2 oder der Shimano Ultegra Di2 als Schaltung an. Daneben stehen verschiedene Laufradsätze und drei Rahmenfarben zur Auswahl. Je nach Kombination liegen die Preise zwischen 7.900 und 11.200 Euro.

Das Wilier Cento10 Hybrid im Detail

Wilier Cento10
Wilier Cento10 Wilier Cento10 Wilier Cento10 Wilier Cento10 12 Bilder
Rennräder Neuheiten rb-2017-bmc-teammachine-slr01-team-team-red-front.jpg Freiwilliger Rückruf BMC Teammachine SLR01 Disc BMC ruft Teammachine SLR01 Disc Räder von 2018/19 zurück

Achtung: BMC ruft vorsorglich Teammachine SLR01 Disc Räder aus den...

Mehr zum Thema Wilier
Wilier Jena
Neuheiten
rb-1117-rennraeder-2018-TEASER-bjoern-haenssler (jpg)
Rennrad-Tests
rb-1017-rennraeder-2018-wilier-cento10NDR-axel-brunst-fahrbild (jpg)
Rennrad-Tests
rb-wilier-cento10ndr-r1-bianco-2018-wilier-TEASER1.jpg
Neuheiten