RB Wilier Cento1 Geometrie RoadBIKE

Testbericht: Wilier Cento1

Zum Einstand ein Weltmeister-Titel für Allesandro Ballan – besser hätte es für Wiliers neues Spitzenmodell Cento1 nicht laufen können.

Testurteil

Kompletten Artikel kaufen
RB-0514-Kaufberatung-Teaser-2.jpg
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen
Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Mit Details wie dem asymmetrischen Monocoque-Hinterbau mit Carbon-Ausfallenden, dem integrierten Oversized-Tretlager oder der integrierten Sattelstütze, die abgesägt auch eine 31,6er-Sattelstütze aufnimmt, gehört das Cento1 zur Crème de la Crème der Top-Renner 2009. Das Wichtigste: Auch auf der Straße markiert der formschöne Italiener, was ein modernes Rennrad ausmacht. Direkt und pfeilschnell reagiert es auf jeden Richtungswechsel, jede Tempoverschärfung. Die gestreckte Sitzposition, mehr als ausreichende Steifigkeitswerte und ein kurzer Radstand tragen ihren Teil zu diesen Fahreigenschaften bei. Doch das Cento1 ist kein klassisch-giftiger Italiener: die Lenkung reagiert nie nervös, sondern bleibt stets ruhig und gelassen. Bei der Sitzgeometrie sind die Entwickler nicht ans rückenmarternde Extrem gegangen, auch nach Stunden sitzt es sich im Sattel noch angenehm. Der Dämpfungskomfort, den das Arbeitsgerät des Lampre-Teams auf der Straße bietet, ist zwar nicht herausragend, aber doch angenehm spürbar. Allein beim Rahmengewicht muss das Wilier im Vergleich zum Spitzenfeld einige Federn lassen und verliert hier die nötigen Punkte zur Spitzennote. Zu meckern gibt es am toll aufgebauten Italo-Traumrad sonst rein gar nichts.

Technische Daten

Preis 5926 Euro
Gewicht 6800 g
Rahmengewicht 1217 g
Gabelgewicht 400 g
Rahmenhöhen XS/S/M/55 (L)/XL/XXL
Getestete Rahmenhöhe 55 (L) cm
Rahmenmaterial Carbon
Schaltgruppe C. Super Record 11s, 12–25
Kurbelsatz C. Super Record 11s, 50/34
Bremse Campagnolo Super Record 11s
Laufräder Fulcrum Racing Zero
Reifen Vittoria Open Corsa CX, 23 mm
Gabel Wilier Carbon
Gabelmaterial Vollcarbon
Steuersatz Ritchey Carbon WCS, integr.
Vorbau Rit. C. WCS 4-Axis
Lenker R. C. WCS 2
Sattel Selle Italia SLR
Sattelstütze integriert, 35 mm

* 0-20 schwach, 20-40 befriedigend, 40-60 gut, 60-80 sehr gut, 80-100 überragend

RB Wilier Cento1 Einschätzungen
RoadBIKE

Wilier Cento1 im Vergleichstest

RB 0109 Top-Renner Teaserbild
Rennrad-Tests

Fazit

Das neue Cento1 von Wilier vereint Laufruhe und Sitzkomfort mit sportlichem Vortrieb sowie knackig-direkten Fahreigenschaften – ein zeitgemäßer und schicker Langstrecken-Renner.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests RB Dauertest Stevens Pendeln Solitude Dauertest: Stevens Comet Disc 2018 Das Stevens Comet Disc im RoadBIKE-Dauertest

Das Comet ist Stevens Top-Modell mit extrem leichten Rahmen und das neue...