rb-0418-radtest-votec-vrc-comp (jpg) Björn Hänssler

Testbericht: Votec VRC Comp (Modelljahr 2018)

Das Votec VRC Comp gefällt als gelassener Alleskönner auch Anspruchsvollen. Es ist aber schwerer und schlechter bestückt als die Versender-Konkurrenz.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
rb-0418-radtest-teaser2-04DG9209
Test: 8 Carbon-Rennräder bis 2500 Euro
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 12 Seiten)
2,49 €
Jetzt kaufen

 gelassener Alleskönner

 gute Laufräder

Was uns nicht gefällt:

 nur 105-Bremse

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Testurteil: Sehr gut (73 Punkte)

Das Votec VRC Comp holte sich bei RoadBIKE bereits einen Testsieg und einen Kauftipp. Der gut gemachte Rahmen ist recht leicht, steif und nicht unkomfortabel. Dazu passt der ausgewogene Charakter: Man sitzt leicht gestreckt und mit Sattelüberhöhung, aber angenehm genug für lange Touren. Auch der sichere Geradeauslauf und das vertrauenerweckend sichere Handling gefallen.

Das VRC bedient vom Wochenend-Tourer bis hin zum ambitionierten Alpen-Marathonfahrer einen Großteil der Rennrad- Kundschaft. Alles bestens also? Für sich betrachtet absolut – im Vergleich zu den anderen Versender-Rädern (Canyon und Rose) im Test muss sich Votec VRC Comp diesmal aber geschlagen geben: Die Räder der Mitbewerber sind leichter, das Rose ist zudem etwas günstiger.

Außerdem montiert Votec am Testrad nicht die neue Version der Ultegra-Gruppe, sondern die Vorgängerin 6800 – die allerdings sehr gut funktioniert. Einen spürbaren Nachteil handelt sich das Votec VRC Comp mit der montierten Bremse der günstigeren 105-Gruppe ein: Die packt weniger kräftig zu. Gemessen am Preis eine ärgerliche Sparmaßnahme.

Technische Daten

Preis 2199 Euro
Gewicht 7,7 kg
Rahmengewicht 1131 g
Gabelgewicht 369 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette 2600 g (ohne Schnellspanner /Steckachse)
Vertriebsweg Versandhandel
Verfügbare Rahmenhöhen S/M/L/XL/XXL
Getestete Rahmenhöhe L
Rahmenmaterial Carbon
Lenkkopfsteifigkeit 78 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit 112 N/mm
Komfort vorne 337 N/mm
Komfort hinten 268 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad 98 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad 88 Nm/Grad
Schaltgruppe Shimano Ultegra, 11–28
Kurbelsatz Shimano Ultegra, 52/36
Bremse Shimano 105
Laufräder DT Swiss R23 Spline
Reifen Schwalbe Pro One, 25 mm
Vorbau Zipp Service Course
Lenker Zipp Service Course
Sattel Ergon SRX 30
Sattelstütze Votec Carbon

Profil:

rb-0418-radtest-profil-votec (jpg)
RoadBIKE

Geometrie:

rb-0418-radtest-geo-votec (jpg)
RoadBIKE

Votec VRC Comp (Modelljahr 2018) im Vergleichstest

rb-0418-radtest-teaser2-04DG9209
Rennrad-Tests

Fazit

Das Votec VRC Comp gefällt als gelassener Alleskönner auch Anspruchsvollen. Es ist aber schwerer und schlechter bestückt als die Versender-Konkurrenz.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests Ghost Road Rage 4.8 LC Test: Rennräder mit Sram und Campagnolo – GHOST Road Rage 4.8 LC GHOST Road Rage 4.8 LC (Modelljahr 2020) im Test

Das Konzept des Road Rage überzeugt: Ein maximal vielseitiger Alleskönner...

Mehr zum Thema Rennrad-Tests
rb-0619-radtest-rennrad-tourer-TEASER1-DG-RB-08-04-2019-DG695354-HR (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0619-radtest-touren-rennraeder-BHF_radtest_rose-team-gf-six (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0619-radtest-touren-rennraeder-BHF_radtest_scott-addict-rc-10-disc (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0619-radtest-touren-rennraeder-BHF_radtest_simplon-pavo-granfondo-disc (jpg)
Rennrad-Tests