RB Van Nicholas Chinook RoadBIKE

Testbericht: Van Nicholas Chinook

Aus den Niederlanden kommt eine interessante Alternative für Liebhaber, die für ihren Titantraum nicht ihre Rentenversicherung plündern möchten.

Testurteil

Kompletten Artikel kaufen
RB-0514-Kaufberatung-Teaser-2.jpg
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen
Testsieger-Logo: Testurteil gut

Van Nicholas hat vier Titanrahmen zwischen 951 Euro und 2379 im Programm. Mit dem Chinook entsandte Van Nicholas den zweitgünstigsten Rahmen seiner Titanmodelle in den RoadBIKE-Test. Er kostet gerade mal 1070 Euro. Mit Gabel und Steuersatz beläuft sich das Set auf 1237 Euro – und ist damit das günstigste im Test. Wer glaubt, Titan sei unerschwinglich, wird so bei Van Nicholas eines Besseren belehrt.

Trotz Kampfpreis ist der in China gefertigte Rahmen ordentlich verarbeitet. Zwar sind die Schweißnähte im Vergleich zu den deutlich teureren Rahmen nicht ganz so filigran, der Chinook hat aber auch schöne Details wie die interessant geformten, CNC-gefrästen Ausfallenden und eine Sattelklemm­schelle aus Titan zu bieten. Also beileibe alles andere als ein stilloses Sparpaket, das die Niederländer da in den Test schicken.

Allerdings muss man bei diesem Preis im Vergleich zu den Luxusrahmen in diesem Test gewisse Abstriche machen. Der Rahmen und die Gabel der Eigenmarke VNT sind die schwersten im Testfeld, das Set drückt mit 2,2 Kilo auf die Waage und ist damit 400 Gramm schwerer als das leichteste Set im Test von Cube. Dafür erreicht der Chinook erwartungsgemäß den besten Steifigkeits-Messwert im Lenkkopf und belegt Platz zwei bei der Tretlagersteifigkeit.

Der Komfort ist absolut gesehen sehr gut, in diesem Vergleich aber nur Mittelmaß. Das verwundert, da stilecht eine schöne Titansattelstütze montiert ist – eigentlich ein Garant für exzellente Vibrationsdämpfung. Daher fühlt sich der Rahmen auch auf der Straße nicht besonders komfortabel an, zumindest im Vergleich zu den angenehmsten Titanrennern in diesem Testfeld.

Auch sonst bleibt das Van Nicholas bei der Bewertung der Fahrleistungen hinter den anderen Kandidaten im Testfeld zurück. Durch das kurze Oberrohr und ein langes Steuerrohr sitzt man sehr aufrecht und entspannt auf dem Chinook. Dadurch fehlt dann jedoch der nötige Druck – vorne für direkte Richtungswechsel und auf dem Pedal für deutlichen Vortrieb. Durch den steilen Lenkwinkel und wenig Gabelnachlauf wird die Lenkung im Wiegetritt zudem etwas kippelig.

Trotzdem bleibt der entspannte Tourer ein absolut empfeh-lenswertes Rad, das in der Performance mit den charakterstarken Konkurrenten in diesem Test nicht ganz mithalten kann, jene aber beim Preis klar in die Tasche steckt. Für Piloten, die mit der Geometrie zurechtkommen, ist das Van Nicholas der absolute Preisbrecher!

Technische Daten

Preis Komplettrad 2234 Euro
Preis Rahmen 1070 Euro
Gewicht 8,5 kg
Rahmengewicht 1669 g *
Gabelgewicht 430 g
Rahmenhöhen 50/52/54/56/58/60 cm
Getestete Rahmenhöhe 58 cm
Rahmenmaterial Titan
Schaltgruppe Shimano Ultegra SL, 12–25
Kurbelsatz Shimano Ultegra SL, 53/39
Bremse Shimano Ultegra SL
Laufräder Fulcrum Racing 5 Evo
Reifen Continental GP 4000 S, 23 mm
Gabel Van Nicholas SL Carbon
Gabelmaterial Vollcarbon
Steuersatz FSA Orbit MX, klassisch
Vorbau Van Nicholas Alu
Lenker Van Nicholas Alu
Sattel Fizik Arione
Sattelstütze Van Nicholas Titan, 27,2 mm

* ohne Steuersatz

Geometrie

RB Geometrie - Van Nicholas Chinook
RoadBIKE

Van Nicholas Chinook im Vergleichstest

RB Test Titan-Renner Teaserbild
Rennrad-Tests

Fazit

Der qualitativ hochwertige Preishammer versprüht in der Praxis nicht ganz den Flair und die Fahrfreude der Besten in diesem Testfeld.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests RB1019 E-Rennrad vs. Bio-Bike E-Rennrad vs. Bio-Bike: Cube Agree C:62 SLT 2020 E-Rennrad vs. Bio-Bike: Das Experiment

Zwei Fahrer auf unterschiedlichen Leistungsniveaus. Ein E-Rennrad, ein...

Mehr zum Thema Etxe Ondo
RB-1216-08-Laufrad-test-alu-mitteklasse-Referenz (jpg)
Tests
mb-1216-onguard-8000-brute-ls-u-lock-benjamin-hahn (jpg)
Tests
rb-1215-tommasini-x-fire-christian-lampe (jpg)
Rennrad-Tests
RB-0215-Gravel-Racer-Test-Niner-RLT9-Joker
Rennrad-Tests