rb-1215-tommasini-x-fire-christian-lampe (jpg) Christian Lampe
rb-1215-passoni-top-force-w-detail1-drake-images (jpg)
rb-1215-passoni-top-force-w-detail2-drake-images (jpg)
rb-1215-passoni-top-force-w-detail3-drake-images (jpg)
rb-1215-ritte-snob-disc-christian-lampe (jpg) 28 Bilder

Testbericht: Tommasini X-Fire (Modelljahr 2016)

Der Rahmen des Tommasini X-Fire aus edlem XCR-Rohrsatz punktet als gelassener Dauerläufer mit individueller Geometrie. Einzige Schwäche: der wenig steife Lenkkopf.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
rb-1215-Test-Titan-Stahl-christian-lampe-TEASER
7 Rennräder aus Titan und Stahl im Test (2015)
Sie erhalten den kompletten Artikel (10 Seiten) als PDF

 sehr zuverlässiger, angenehmer Dauerläufer

 nobler Rahmen, wird auf Maß und mit vielen Optionen gebaut

Was uns nicht gefällt:

 Lenkkopf spürbar weich

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Testurteil: Sehr gut (76 Punkte)

Rahmennote: Gut



Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Columbus XCR – Tommasini setzt beim Tommasini X-Fire auf den derzeit edelsten Stahl-Rohrsatz, der für (viel) Geld zu haben ist.

Deshalb wird jeder Stahl-Fan sofort unruhig, wenn der Name XCR fällt: Der rostfreie, aufwendig gezogene Rohrsatz von Columbus ist die Krone im Stahl-Bau, an so einem hochglänzenden Rahmen geht keiner einfach vorbei!

Unter 3000 Euro ist ein entsprechender Rahmen kaum zu haben – bei Tommasini gibt es das Set samt Gabel für 3098 Euro, individuell auf Maß gefertigt, in 22 Farben und weiteren Dekor-Optionen, optional auch als Crosser oder für Scheibenbremsen vorbereitet.

Wer diesen Rohrsatz haben will, bekommt mit dem Tommasini X-Fire also ein gutes Angebot – von einer traditionsreichen Schmiede, die seit 1948 in Grosseto Rennräder baut.

Auf der Straße gibt das Tommasini X-Fire den gelassenen Dauerläufer: Der Fahrer sitzt leicht gestreckt, das Tommasini X-Fire rollt gern schnell und hält unaufgeregt die Spur. Bei zackigen Richtungswechseln zeigt das Tommasini X-Fire aber eine spürbare Lenkkopfschwäche – schon mit Fahrern ab ca. 70 Kilo.

Andere Rahmen aus XCR-Rohren zeigten sich auf den RoadBIKE-Prüftischen steifer. Doch wer sein Herz an diesen Italo-Traum verloren hat, kann damit wohl leben.

Technische Daten

Preis 7419 Euro
Preis Rahmen-Gabel-Set 3098 Euro
Gewicht 8,0 kg
Rahmengewicht 1686 g
Gabel (Gewicht) 353 g
Vertriebsweg Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen 49–62 cm
Getestete Rahmenhöhe 55 cm
Rahmenmaterial Stahl
Schaltgruppe Campagnolo Chorus, 11–25
Kurbelsatz Campagnolo Chorus, 52/36
Bremse Campagnolo Chorus
Laufräder Tommasini T-700
Reifen Vittoria Open Corsa Evo CX, 23
Vorbau Deda Zero 100
Sattel Tommasini
Sattelstütze Deda Zero 100

* Gewicht Komplettrad ohne Pedale/Rahmen/Gabel.

Profil und Messwerte:

rb-1215-tommasini-x-fire-profil-messwerte-roadbike (jpg)
RoadBIKE
RoadBIKE Tommasini X-Fire Profil und Messwerte

Geometrie

rb-1215-tommasini-x-fire-geometrie-roadbike (jpg)
RoadBIKE
RoadBIKE Tommasini X-Fire Geometrie

Tommasini X-Fire (Modelljahr 2016) im Vergleichstest

rb-1215-Test-Titan-Stahl-christian-lampe-TEASER
Rennrad-Tests

Fazit

Der Rahmen des Tommasini X-Fire aus edlem XCR-Rohrsatz punktet als gelassener Dauerläufer mit individueller Geometrie. Einzige Schwäche: der wenig steife Lenkkopf.