RB Storck Fascenario 0.8 Geometrie Daniel Geiger
RB Rennrad Storck Fascenario 0.8 Syntace
RB Rennrad Storck Fascenario 0.8 Gabel
RB Rennrad Storck Fascenario 0.8 Lenkkopf 4 Bilder

Testbericht: Storck Fascenario 0.8

Wenn in den letzten Monaten eine Neuheit das Interesse wirklich aller Rennradbegeisterten auf sich vereinte, dann Storcks neues Fascenario.

Testurteil

Kompletten Artikel kaufen
RB-0514-Kaufberatung-Teaser-2.jpg
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen
Testsieger-Logo: Testurteil überragend

Getreu seiner Philosophie, dass aus Steifigkeit Schnelligkeit folgt, hat Markus Storck den rund 950 Gramm schweren Fascenario 0.8-Rahmen ungeheuer steif gestaltet. Im Lenkkopf braucht der edle Rahmen hervorragende 128 Newtonmeter für ein Grad Verbiegung – was beim Fahren atemberaubend direkte und punktgenaue Richtungswechsel ermöglicht. Rennfahrer sind begeis­tert – auch im RoadBIKE-Team rissen sich die Tester mit den dicksten Beinen um das pfeilschnelle Storck.

eeindruckend auch der SGI-Wert (Steifigkeits-Gewichts-Index) von 240, den Storcks Rakete erreicht: Nicht nur der beste von RoadBIKE ermittelte Wert im Test, sondern auch klares Indiz dafür, dass der Fascenario-Rahmen den Werkstoff Carbon meisterlich ausnutzt. Doch alle Zahlen sind erst dann viel wert, wenn sich auf der Straße zeigt, ob ein Rad seinem – in diesem Fall sehr stolzen – Preis gerecht wird. Wird es, finden wiederum die Rennfahrer unter den Testern, beeindruckt vom Vortrieb, den Storcks Rakete aus jeder Pedalumdrehung generiert. Auch die sportliche Sitzposition lässt keine Zweifel zu, wen der Bad Camberger Renner glücklich macht. Sportliche Fahrer werden hier schlicht begeistert sein.

Tourenfahrer hingegen wünschen sich etwas mehr Sitzkomfort, wozu ein kürzerer Vorbau spürbar beiträgt. Nicht zu ändern bleibt das Gefühl eher gnadenloser Härte des Rahmens bei schlechtem Straßenbelag und Querrillen. Hier scheiden sich die Geis­ter – zumindest wer auf große Tour geht, mag diese Härte nicht ertragen. Je kürzer und schneller aber der Einsatz, umso mehr verliert dieser Aspekt an Bedeutung. Kriteriumsfahrer lächeln sowieso über die aktuell viel diskutierten Komfortaspekte. Ihnen treibt das Fascenario 0.8 die Tränen in die Augen – vom Fahrtwind und vor Begeisterung über ein derart kompromisslos schnelles und perfektes Arbeitsgerät.

Technische Daten

Preis 4789 Euro
Gewicht 6800 g
Rahmengewicht 956 g
Gabelgewicht 427 g
Getestete Rahmenhöhe 57 cm
Rahmenmaterial Carbon Carbon
Schaltgruppen Shimano Dura-Ace/SRAM 2x10, 12-25
Kurbelsatz Shimano Dura-Ace 53/39, 172,5 mm
Bremse Shimano Dura Ace
Laufräder Mavic Ksyrium SL Premium
Reifen Schwalbe Ultremo 23
Gabel Storck Stiletto Light
Gabelmaterial Carbon Carbon
Steuersatz Acros AI-24, integriert
Vorbau Syntace F119
Lenker Syntace Racelite
Sattel Fizik Arione CX
Sattelstütze Syntace P6

RB Storck Fascenario 0.8 Werte
Daniel Geiger

Storck Fascenario 0.8 im Vergleichstest

RB 0208 Nobelrenner Aufmacher
Rennrad-Tests

Fazit

Storcks kompromisslos auf Vortrieb getrimmtes Fascenario 0.8 beeindruckt Rennfahrer auf schnellen Kursen. Supersteif, leicht und mit dem besten von RoadBIKE ermittelten SGI-Wert zieht der edle Renner eine Schneise durch die Fahrerfelder. Der Komfort bleibt dabei aber auf der Strecke.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests Basso Palta Gravelbike 2020 Basso Palta im Praxistest Gravel-Bike mit Race-Genen: das Basso Palta

Wir konnten dem neuen Basso Palta auf den Straßen und Schotterpisten rund...

Mehr zum Thema Storck
Neues Gravelbike Storck Grix CX Modelljahr 2020
Gravel-Bikes
rb-0519-carbon-rennraeder-unter-3000-storck-aernario2-comp-ultegra-di2-BHF-radtest-storck-001 (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0419-rennraeder-unter-2000-storck-aerfast-comp-105-BO-6211-high-res (jpg)
Rennrad-Tests
rb-BHF_Storck_Enario_005-teaser
Rennrad-Tests