RB Storck Fascenario 0.7 Benjamin Hahn

Testbericht: Storck Fascenario 0.7 (Modelljahr 2009)

Helm festzurren, Schuhe einklicken, und ab geht die Post.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
RB-0514-Kaufberatung-Teaser-2.jpg
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (10 Seiten) als PDF

 Antrittsstarker Edel-Renner für ambitionierte Radfahrer.

 Erstklassiger Carbonrahmen mit Ausstattung vom Feinsten.

 Pure Fahrfreude durch harmonisch abgestimmten Aufbau.

Was uns nicht gefällt:

 Hoher Anschaffungspreis: Rahmen-Gabel-Set für 4499 Euro.

Wer einen Luxus-Liner von Storck nur rollen lässt, hat einen Leichtbau-Rahmen mit solchen Qualitäten gar nicht verdient – oder einfach viel zu wenig „Bums“. Ohne Zweifel lässt Storck mit dem Fascenario 0.7 einen der ausgereiftesten und schnellsten Rahmen von der Startrampe – das hat der Edel-Renner in etlichen Tests bewiesen. Mit Storck-gelabelten Zipp-Laufrädern und Campagnolos Luxus-Gruppe Super Record fährt das Testrad ganz vorn im Luxussegment mit.

Am Testrad stören allerdings ein paar Schönheitsfehler am eigentlich herausragenden Gesamteindruck: Die Stiletto-Light-Gabel, mit Gewichtslimit von 85 Kilo, nimmt dem Steuerkopf viel von seiner oft gelobten Steifigkeit: Im Vergleich zu früheren von RoadBIKE getesten Fascenarios mit anderen Gabeln fällt dieses Rahmen-Gabel-Set in der Spurtreue um bis 40 Nm/° zurück. Die nur durchschnittlich seitensteife Gabel trägt die Schuld an der verringerten Lenkkopfsteifigkeit des nur 1324 Gramm schweren Sets. Zudem wirkt die zierliche Gabel im massiven Steuerkopf unharmonisch – also lieber eine andere der bei Storck angebotenen Gabeln ordern. In der Praxis sind diese Messwerte allerdings kaum spürbar – der Rahmen fährt sich top.

Ein kleines Ärgernis im Alltag sind die aufschraubbaren Ventiladapter – sie funktionieren nur bedingt als Luft-Pipeline. Ventilverlängerungen wären hier praktischer.

Technische Daten

Preis 8367 Euro
Gewicht 6730 g
Rahmengewicht 861 g
Gabelgewicht 347 g
Rahmenhöhen 47/51/55/57/59/63 cm
Getestete Rahmenhöhe 57 cm
Rahmenmaterial Carbon
Sitzwinkel 73,5 °
Lenkwinkel 73 °
Sitzrohr 549 mm
Oberrohr 579 mm
Steuerrohr 162 mm
Lenkkopfsteifigkeit 82 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit 111 N/mm
Gabelsteifigkeit 123 Nm/Grad
Komfort 419 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad 71 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad 69 Nm/Grad
Schaltgruppe Camp. Super Record, 11–25
Kurbelsatz Camp. Super Record, 53/39
Bremse Campagnolo Super Record
Laufräder Storck/Zipp 69 Clincher
Reifen Schwalbe Ultremo R, 23 mm
Gabel Stiletto Light UMS 1K
Gabelmaterial Vollcarbon
Steuersatz Acros Ai-24, integriert
Vorbau Syntace F119
Lenker S. Racelite 2
Sattel Fizik Arione Carbon
Sattelstütze Synt. P6 Carbon, Ø 31,6 mm

* 0-20 schwach, 20-40 befriedigend, 40-60 gut, 60-80 sehr gut, 80-100 überragend

RB Storck Fascenario 0.7 - Performance/Fahreigenschaften
RoadBIKE

Fazit

Das Fascenario 0.7 gehört ohne Zweifel zu den technisch ausgereiftesten Rennrädern und fährt sich einfach traumhaft. Die Ausstattung rundet den Edel-Renner perfekt ab, nur die Gabel im Testrad überzeugt nicht ganz.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen roadbike eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite