RB-1012-Damen-Rennraeder-Specialized-Ruby-Comp-Compact (jpg) Benjamin Hahn

Testbericht: Specialized Ruby Comp Compact (Modelljahr 2012)

Wo andere holpern, rollt das Ruby gelassen über Unebenheiten. Die komfortable Sitzposition passt zur guten Dämpfung. Tourenfahrerinnen finden im Ruby ein Rad, das Sicherheit vermittelt und mit speziellen Frauen-Parts besticht. Hohes Gewicht und Ausstattungsschwächen kosten Punkte.

Testurteil

Kompletten Artikel kaufen
RB-0514-Kaufberatung-Teaser-2.jpg
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen
Testsieger-Logo: Testurteil gut

Das Ruby ist für Tourenfahrerinnen wie maßgeschneidert: Laufruhig und auf Sicherheit ausgelegt, rollt es bei Testfahrten in Sachen Komfort den anderen Rädern davon. Klar, in der Komfortwertung liegt es satt im "grünen Bereich", Stöße und Schläge bleiben, der guten Dämpfung sei Dank, fast unbemerkt.

Das Rad vermittelt besonders Einsteigerinnen oder weniger sicheren Fahrerinnen dank aufrechter Sitzposition viel Sicherheit, bergab erwies sich das Ruby als gutmütig und fahrstabil, auf langen Etappen besonders bequem. Kritik gibt es für das höchste Rahmengewicht im Test und die teils schwache Ausstattung – wo andere Shimanos hochwertige Ultegra verbauen, steht bei Specialized die günstigere 105 auf der Teileliste.

Die Steifigkeit im Lenkkopf fällt, sogar für leichte Frauen, recht schwach aus. Ambitionierte Fahrerinnen wünschen sich außerdem mehr Vortrieb. Unschön auch, dass sowohl Vorder- wie Hinterrad schon im Neuzustand Schläge aufwiesen.

Hoch gelobt wurden dagegen die ergonomischen Parts aus dem Hause Specialized: Der Sattel Lithia Comp Gel mit Aussparung in der Mitte gefiel allen Testerinnen. Und auch der bequeme Lenker mit großem Durchmesser holte Punkte.

Das meint RoadBIKE-Testerin Kerstin Rotard:

"Auf dem Ruby bin ich oft zur Arbeit gefahren, seine Vorzüge hat es auf ruppigen Straßen und Kopfsteinpflaster ausgespielt. Bei Abfahrten hatte ich als eher ängstliche Fahrerin ein gutes Gefühl, was sicher auch an der aufrechten Sitzposition liegt."

Technische Daten

Preis 2.699 Euro
Gewicht 8.120 g
Rahmengewicht 1.205 g
Gabelgewicht 448 g
Rahmenhöhen 44/48/51/54/57 cm
Getestete Rahmenhöhe 51 cm
Rahmenmaterial Carbon
Schaltgruppe Shimano 105/ Ultegra, 11-28
Kurbelsatz Shimano Ultegra 170, 50/34
Bremse Shimano 105
Laufräder Specialized DT Axis 3.0
Reifen Specialized Espoir, 25 mm
Vorbau New Comp Set
Lenker Specialized
Sattel Specialized Lithia Comp Gel
Sattelstütze Specialized Comp Carbon

* Bewertung erfolgt jeweils innerhalb eines Testfeldes - Werte in der Mitte entsprechen dem Testdurchschnitt.

RB-1012-Damen-Rennraeder-Specialized-Ruby-Comp-Compact-Performance (jpg)
RoadBIKE

Specialized Ruby Comp Compact (Modelljahr 2012) im Vergleichstest

RB-1012-Damen-Rennraeder-Action2 (jpg)
Rennrad-Tests

Fazit

Wo andere holpern, rollt das Ruby gelassen über Unebenheiten. Die komfortable Sitzposition passt zur guten Dämpfung. Tourenfahrerinnen finden im Ruby ein Rad, das Sicherheit vermittelt und mit speziellen Frauen-Parts besticht. Hohes Gewicht und Ausstattungsschwächen kosten Punkte.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests Eddy Merckx 525 (2020) im Test 2020er Rennräder im Test: Eddy Merckx 525 (2020)

Ein großer Name ist zurück: Was kann das neue 525 der belgischen...

Mehr zum Thema Specialized
rb-pd-f-sks-pumpe-60-0034-2019-rs2834-rk-jubi-image-1966-06
Sonstiges
RB-Specialized-Roubaix-2019-Etienne-Schoeman
Neuheiten
RB Specialized S-Works Exos 99 2019 Teaser
Neuheiten
RB Uvex Race 9 Helm Neuheiten 2019
Neuheiten