Testbericht: Scott Cyclocross Team

Mit dem mehrfachen MTB-Weltmeister Thomas Frischknecht unterstützte auch Scott zuletzt einen Profi bei Cross-Rennen.

RB Scott Cyclocross Team Geometrie
Foto: RoadBIKE

Testurteil

Kompletten Artikel kaufen
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (10 Seiten) als PDF
1,99 € | Jetzt kaufen
Testsieger-Logo: Testurteil befriedigend
Testsieger-Logo: Testurteil schwach

So kam das Cyclocross Team ins Programm, dessen Rahmen offensichtlich auf dem neuen Straßenrenner Speedster basiert. Die Geometrie fällt dabei etwas eigenwillig aus, denn ein Lenkwinkel von fast 74 Grad wäre auch für ein Straßenrad eher steil. Zusammen mit dem recht kurzen Radstand und dem knappem Nachlauf gerät die Lenkung so zu agil für den Einsatz im Gelände. Einsteiger kommen mit dem giftigen Handling nicht zurecht, selbst Fortgeschrittene müssen dies mögen. Der zu breite Lenker macht die Sache nicht besser, im Renneinsatz stört das unten spitz zulaufende Oberrohr. So ist das teure Scott nur für anspruchslose Fahrten auf breiten Reifen geeignet.

Technische Daten

Preis

1700 Euro

Gewicht

9550 g

Rahmengewicht

1579 g

Gabelgewicht

669 g

Rahmenmaterial

Alu

Schaltgruppe

Shimano 105/Ultegra 2x10, 12-27

Kurbelsatz

Truvativ Elita 48/34, 172,5 mm

Bremse

Tektro CR 720

Laufräder

Mavic CXP 22/Ultegra-Nabe, Mavic R-Sys

Reifen

Ritchey Excavader, 35 mm

Gabel

Scott CX Carbon

Gabelmaterial

Carbon/Alu

Steuersatz

Ritchey, semiintegriert

Vorbau

Ritchey Pro

Lenker

Scott Drop Anatomic

Sattel

Scott

Sattelstütze

Ritchey Pro

Eigenschaften

RB Scott Cyclocross Team Eigenschaften
RoadBIKE
Scott Cyclocross Team Eigenschaften

Messdaten/Steifigkeitswerte

RB Scott Cyclocross Team Messdaten
RoadBIKE
Scott Cyclocross Team Messdaten

Fahrerprofil

RB Scott Cyclocross Team Fahrerprofil
RoadBIKE
Scott Cyclocross Team Fahrerprofil

Scott Cyclocross Team im Vergleichstest

Fazit

Mit seiner giftigen Lenkung wird das Scott im Gelände kaum einem Fahrer zusagen, zumal Details wie das kantige Oberrohr, der zu breite Lenker und die wenig griffigen Reifen stören.

Die aktuelle Ausgabe
3 / 2023

Erscheinungsdatum 30.01.2023

Abo ab 13,00 €