rb-0818-Scott-Contessa Addict 15 Disc-Björn Hänssler Björn Hänssler

Testbericht: Scott Contessa Addict 15 Disc

Das neue Scott Contessa Addict Disc 15 gefällt Rennradfahrerinnen, die einen vielseitigen, zuverlässigen Alleskönner suchen. Ausstattung und Rahmen überzeugen, der Preis ist der Leistung angemessen.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
rb-0918-Stork-Fascenario F.3 Comp-Björn Hänssler
8 Rennräder für 2019 im Einzeltest
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten)
2,49 €
Jetzt kaufen

 vielseitiger Alleskönner

 gute Austattung

 breite Reifen bringen Komfort und Sicherheit

Was uns nicht gefällt:

 breite Reifen sind schwer

 Steckachsen brauchen T30-Torx-Schlüssele

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Zehn Prozent günstiger! Plakativ lässt sich der Fortschritt beim neuen Scott Contessa Addict 15 Disc auf diese Zahl herunterbrechen.

Denn sonst hat sich im Vergleich zum Vorgänger, dem Contessa Solace 15 Disc, erfreulich wenig geändert. Der Langstrecken-Sportler ist Tourenfahrerinnen aller Couleur auf den Leib geschneidert.

Die Sitzhaltung ist angenehm, aber durchaus sportlich-kompakt – gut für direktes Handling. Auch taugt der Sitzkomfort für stundenlange Einsätze, man kann es auf der Feierabendrunde gleichwohl ruhig mal brennen lassen.

Mit den 32 mm breiten Reifen rollt das Damen-Addict selbst bei hohem Tempo und auf schlechtem Untergrund sehr sicher und bestens beherrschbar. Wer es sportlich-direkter mag, sollte über schmalere, leichtere Reifen nachdenken.

Sonst überzeugt die Ausstattung: Lenker und Sattel sind für Frauen optimiert, der Komfort wurde einhellig gelobt.

Die bergtaugliche Übersetzung mit Kompaktkurbel und großem 32er-Ritzel passt zum breiten Einsatzspektrum. Einziger Kritikpunkt: Die Steckachsen werden per Torx T30 geöffnet, der sich an kaum einem Minitool findet.

Beim Blick auf die RoadBIKE-Datenbank fällt auf, dass das Rahmen-Set des neuen Scott Contessa Addict 15 Disc insgesamt rund 200 Gramm schwerer wurde.

Gemessen am eingangs erwähnten günstigeren Preis, geht der Auftritt des neuen Alleskönners aber voll in Ordnung: 2999 Euro sind für ein komplett mit Ultegra bestücktes Carbon-Rennrad ein fairer Preis.

Technische Daten

Preis 2999 Euro
Gewicht 8,4 kg
Rahmengewicht 1147 g
Gabelgewicht 442 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette 3241 g (ohne Schnellspanner /Steckachse)
Vertriebsweg Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen 47/49/51/54/56
Getestete Rahmenhöhe 52
Rahmenmaterial Carbon
Lenkkopfsteifigkeit 102 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit 75 N/mm
Komfort vorne 302 N/mm
Komfort hinten 386 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad 88 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad 85 Nm/Grad
Schaltgruppe Shimano Ultegra, 11–32
Kurbelsatz Shimano Ultegra, 50/34
Bremse Shimano Ultegra Disc, 160 mm
Laufräder Syncros RP 2.0 Disc
Reifen Schwalbe Durano, 32 mm
Vorbau Syncros RR 2.0
Lenker Creston 2.0
Sattel Syncros FL 2.0 Women
Sattelstütze FL 1.0

Profil:

RB 0818 Rennräder 2019 Scott Contessa Addict 15 Disc Profil
ROADBIKE

Geometrie:

RB 0818 Rennräder 2019 Scott Contessa Addict 15 Disc Geometrie
ROADBIKE

Scott Contessa Addict 15 Disc im Vergleichstest

rb-0918-Chapter2-Tere-Björn Hänssler_TEASER1
Rennrad-Tests

Fazit

Das neue Scott Contessa Addict Disc 15 gefällt Rennradfahrerinnen, die einen vielseitigen, zuverlässigen Alleskönner suchen. Ausstattung und Rahmen überzeugen, der Preis ist der Leistung angemessen.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests Eddy Merckx 525 (2020) im Test 2020er Rennräder im Test: Eddy Merckx 525 (2020)

Ein großer Name ist zurück: Was kann das neue 525 der belgischen...

Mehr zum Thema Rennrad-Tests
Canyon Ultimate CF EVO Disc Ltd
Rennrad-Tests
Rennrad-Tests
Rennrad-Tests
rb-0619-radtest-rennrad-tourer-TEASER1-DG-RB-08-04-2019-DG695354-HR (jpg)
Rennrad-Tests