RB-1014-Cyclocross-Rennräder-Rose-Pro-DX-Cross-3000 Benjamin Hahn

Testbericht: Rose Pro DX Cross-3000 (Modelljahr 2015)

Rose schickt mit dem Rose Pro DX Cross-3000 ein absolutes Rundum-Sorglos-Paket auf die Piste – egal ob Schotter, Wald oder Asphalt.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
RB-0514-Kaufberatung-Teaser-2.jpg
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen

 sehr hochwertige Ausstattung mit starker Bremse

 sehr zuverlässiger, extrem laufruhiger Alleskönner

 Rahmen-Set sehr steif

Damit wäre die Vielseitigkeit von Roses Disc-Crosser auch schon genannt: Er gibt einfach überall eine gute Figur ab. Wobei seine Stärken klar im Alltagseinsatz liegen: Durch das recht kurze Oberrohr sitzt der Fahrer kompakt und angenehm. Voll im Trend liegt Rose bei der Lenkgeometrie des Rose Pro DX Cross-3000: Mit langem Radstand, langen Kettenstreben und sattem Gabelnachlauf hält es unbeirrt die Spur – komme, was da wolle. Das bringt angenehme Laufruhe auf Touren und viel Sicherheit im Gelände, was Ungeübten besonders entgegenkommt.

Allerdings ist diese Laufruhe schon fast zu extrem ausgeprägt, so dass im Umkehrschluss zackige Richtungswechsel nicht die Stärke des Rose sind. In größere Kurvenradien lässt es sich hingegen sehr kontrolliert hineinlegen.

Einhelliges Lob verdiente sich die mechanische Ultegra-Schaltung in Kombination mit Shimanos neuer Scheibenbremse BR-RS785: Sie lässt sich fein dosieren und stellt mehr als ausreichend Kraft zur Verfügung. Die Brems-/Schalthebel für mechanische Schaltungen und hydraulische Bremsen liegen angenehm in der Hand, wirken nicht zu klobig und bieten guten Halt, wenn der Untergrund mal holpriger wird. Auch die steifen Laufräder mit den etwas breiteren Felgen passen bestens zu diesem Allrounder. Gemessen am Preis bietet Rose – wie üblich – ein sehr hochwertiges Ausstattungspaket. Stark im Wortsinn ist auch das Rahmen-Gabel-Set: Mit einem für Alu-Rahmen guten Gewicht von rund 2,3 Kilo (Rahmen-Gabel-Set) bietet es satte Steifigkeiten für maximale Fahrstabilität unter allen Bedingungen. Beste Voraussetzungen also für ein Rundum-Sorglos-Paket.

Technische Daten

Preis 1699 Euro
Gewicht 9,2 kg
Rahmengewicht 1566 g
Gabelgewicht 628 g
Vertriebsweg Versandhandel
Rahmenhöhen 52/54/56/58/60/62/64 cm
Getestete Rahmenhöhe 56 cm
Rahmenmaterial Carbon
Schaltgruppe Shimano Ultegra, 12–25
Kurbelsatz Shimano Ultegra, 46/36
Bremse Shimano BR-RS785
Laufräder DT Swiss R24 Spline db
Reifen Schwalbe Racing Ralph, 33
Vorbau Ritchey WCS
Lenker EvoCurve
Sattel Ergon SX30
Sattelstütze Rose Carbon

Geometrie

RB-1014-Cyclocross-Rennräder-Rose-Pro-DX-Cross-3000-Geometrie
RoadBIKE
Rose Pro DX Cross-3000 - Geometrie

Messwerte

RB-1014-Cyclocross-Rennräder-Rose-Pro-DX-Cross-3000-Profil
RoadBIKE
Rose Pro DX Cross-3000

Rose Pro DX Cross-3000 (Modelljahr 2015) im Vergleichstest

rb-1015-crosser-aufmacher-c.lampe_MG_9632-TEASER.jpg
Rennrad-Tests

Fazit

Rose schickt mit dem Rose Pro DX Cross-3000 ein absolutes Rundum-Sorglos-Paket auf die Piste – egal ob Schotter, Wald oder Asphalt.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests Ghost Road Rage 4.8 LC Test: Rennräder mit Sram und Campagnolo – GHOST Road Rage 4.8 LC GHOST Road Rage 4.8 LC (Modelljahr 2020) im Test

Das Konzept des Road Rage überzeugt: Ein maximal vielseitiger Alleskönner...

Mehr zum Thema Rose
rb-0619-radtest-touren-rennraeder-BHF_radtest_rose-team-gf-six (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0519-carbon-rennraeder-unter-3000-rose-x-lite-four-disc-BHF-radtest-rose-006 (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0419-rennraeder-unter-2000-rose-team-gf-four-BO-6206-high-res (jpg)
Rennrad-Tests
RB Specialized S-Works Exos 99 2019 Teaser
Szene