RB Lapierre Sensium 400

Testbericht: Lapierre Sensium 400

Lapierre trifft mit dem Sensium voll ins Schwarze – denn nur ganz selten fühlen sich alle Tester sofort so wohl auf einem Rad, loben die Vertrautheit, den Vorwärtsdrang, den Komfort.

Testurteil

Kompletten Artikel kaufen
RB-0514-Kaufberatung-Teaser-2.jpg
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen
Testsieger-Logo: Testurteil gut

Das Sensium 400 (hinter dem neuen Namen verbirgt sich das bisherige S-Lite) erfüllt alle Anforderungen, die an ein modernes Rennrad zu stellen sind: Die sportliche Sitzposition sorgt für satten Vortrieb, die wirksame Dämpfung an Front und Heck erlaubt stundenlange Einsätze ohne Schmerzen oder unnötige Ermüdung. Obendrein stimmt die Ausstattung: Die leichte Force-Gruppe und der zweitleichteste Rahmen im Test drücken das Komplettgewicht in Richtung 7,5-Kilo-Marke. Haben die Franzosen also alles richtig gemacht und schicken einen vielseitigen Alleskönner auf die Piste? Fast – wäre da nicht der spürbar weiche Lenkkopf. Er bedeutet zwar kein Sicherheitsrisiko, bei zackigen Spurwechseln und Lenkbewegungen folgt das Vorderrad aber nicht wirklich präzise: knapp am „sehr gut“ vorbei.

Technische Daten

Preis 2499 Euro
Gewicht 7560 g
Rahmengewicht 1049 g
Gabelgewicht 538 g
Rahmenhöhen 46/49/52/55/58 cm
Getestete Rahmenhöhe 52 cm
Rahmenmaterial Carbon
Schaltgruppe Sram Force/Shim. 105, 12–25
Kurbelsatz Sram Force, 50/34
Bremse Sram Force
Laufräder Fulcrum Racing 5
Reifen Michelin Lithion 2, 23 mm
Gabel Lapierre
Gabelmaterial Carbon/Alu-Schaft
Steuersatz Lapierre, integriert
Vorbau Ritchey Pro 4-Axis
Lenker R. Pro Log. II
Sattel Selle San Marco Ponza
Sattelstütze Ritchey Pro, Ø 27,2 mm

RB Lapierre Sensium 400 - Performance
RoadBIKE

RB Lapierre Sensium 400 - Geometrie
RoadBIKE

Lapierre Sensium 400 im Vergleichstest

RB Alternativ-Rennräder Teaserbild
Rennrad-Tests

Fazit

Selten wird ein Rad so vielfältigen Ansprüchen gerecht wie das schnelle, trotzdem komfortable Lapierre. Der spürbar – wenn auch nicht gefährlich – weiche Lenkkopf kostet Punkte.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests Ghost Road Rage 4.8 LC Test: Rennräder mit Sram und Campagnolo – GHOST Road Rage 4.8 LC GHOST Road Rage 4.8 LC (Modelljahr 2020) im Test

Das Konzept des Road Rage überzeugt: Ein maximal vielseitiger Alleskönner...

Mehr zum Thema Lapierre
rb-0916-maxi-LAPIERRE_Xelius_SL_600_Disc_ROADBIKE-TEASER
Neuheiten
RB-0715-Lapierre-Pulsium-300-DI (jpg)
Rennrad-Tests
RB-Lapierre-2016-Xelius-SL-700 TEASER
Neuheiten
RB-Teamraeder-2014-Lapierre-Ultimate-Pulsium (jpg)
Neuheiten