Testbericht: Haibike Q Race SL

Eines vorneweg: Einen so aufwendig gemachten Rahmen wie den von Haibike findet man selten in dieser Preisklasse.

RB_0610_Einsteiger_Haibike_Q-Race-SL (jpg)
Foto: Christian Lampe

Testurteil

Kompletten Artikel kaufen
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (10 Seiten) als PDF
Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Die hydrogeformten Rohrsätze sorgen für eines der niedrigsten Setgewichte in diesem Vergleich – mit weniger als 2 Kilo. Und das bei guten Komfort- und soliden Steifigkeitswerten. Auf der Straße ist der minimal zu schwache Lenkkopfwert nur in Extremsituationen zu spüren. Ansonsten punktet das Haibike mit satter Laufruhe. Durch das nicht zu lange Steuerrohr macht es auch am Berg eine gute Figur und versprüht viel Sportlichkeit – auch weil das Gesamtgewicht unter 8,5 Kilogramm bleibt. Und das, obwohl die vergleichsweise schwere 105-Gruppe montiert ist.

Technische Daten

Preis

1.199 Euro

Gewicht

8.490 g

Rahmengewicht

1.455 g

Gabelgewicht

530 g

Rahmenhöhen

48/50/52/54/56/58/60/62 cm

Getestete Rahmenhöhe

56 cm

Rahmenmaterial

Aluminium

Schaltgruppe

Shimano 105, 12–25

Kurbelsatz

Shimano 105, 50/39/30

Bremse

Shimano 105

Laufräder

Mavic Aksium Race

Reifen

Vredestein Fortezza Tri Comp, 23 mm

Gabel

Haibike

Gabelmaterial

Carbon/Alu

Steuersatz

Cane Creek VP A46AC, integriert

Vorbau

XLC Pro

Lenker

XLC Pro Road

Sattel

Selle Italia XR

Sattelstütze

XLC Pro, Ø 27,2 mm

Performance/Fahreigenschaften:

RB_0610_Einsteiger_Haibike_Datenblatt (jpg)
RoadBIKE

Geometrie:

RB_0610_Einsteiger_Haibike_ (jpg)

Haibike Q Race SL im Vergleichstest

Fazit

Mit satter Laufruhe und hohem Komfort gefällt das leichte Haibike auf Touren – trotz etwas zu weichem Lenkkopf ein sehr gutes Rad.

Die aktuelle Ausgabe
1-2 / 2023

Erscheinungsdatum 07.12.2022

Abo ab 13,00 €