Testbericht: Haibike Affair RC

Mit dem Affair ist Haibike in der Saison 2010 ein großer Wurf gelungen.

RB Haibike Affair RC

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (10 Seiten) als PDF

 hoher Dämpfungskomfort an der Front wie am Hinterbau

 wunderbar ausgewogenes Fahrverhalten

 viel Vorwärtsdrang dank hoher Tretlagersteifigkeit

Was uns nicht gefällt:

 sehr weiche Laufräder im ­getesteten Modell

Zweimal trat der Rahmen zum RoadBIKE-Test an, zweimal gab es die Note sehr gut, im Vergleichstest der besten Langstreckenrenner heimste das ­Affair gar einen Kauftipp ein. Angesichts solcher Auszeichnungen hätten die Haibike-Entwickler eigentlich getrost die Füße hochlegen können – schließlich gab es bis auf den mäßigen Komfortwert der ­Gabel keinerlei ­Kritik. Doch offenbar wollten die Schweinfurter auch diesen Makel nicht auf dem langstreckentauglichen Allrounder sitzen lassen und machten sich an die Entwicklung einer neuen Gabel, auf dass der Renner in Zukunft mehr Komfort bieten sollte.

Und das Ergebnis der Bemühun­gen? Haibike hat alles richtig gemacht! Sowohl an der Front als auch am Heck, wo die hauseigene Carbonstütze flext, erreicht das Haibike sehr gute Komfortwerte. Doch die Messung der vertikalen Nachgiebigkeit ist nicht der einzige Labortest, bei dem das Affair punktet. Mit einem Wert von 108 N/mm ist die Steifigkeit im Tretlager über jeden Zweifel erhaben, und auch der Lenkkopfwert liegt mit 77 Nm/° im von RoadBIKE festgelegten grünen Bereich, der allen Fah­rertypen und Körpergewichtsklassen genug Fahrstabilität und Sicherheit bietet. Und das bei einem Gewicht von lediglich rund 1350 Gramm für Rahmen, Gabel und Steuersatz. Ein bemerkenswertes Ergebnis!

Und in der Praxis? Hier fällt die wohl größte Stärke des Affair auf: seine wunderbare Ausgewogenheit. Die Sitzposition trifft genau die Mitte zwischen „gestreckt“ und „aufrecht entspannt“. Das Ergebnis ist eine Haltung, in der sich alle Fahrertypen unter den Testern wohlfühlten – vom Rennfahrer bis zum Tourenfreund. Gleiches gilt für das Fahrverhalten: Das Haibike ist wendig, ohne je nervös zu werden, die Lenkung präzise, aber dennoch gutmütig. So hält das Affair bergauf und bergab mit großer Ruhe seine Spur, führt aber bei Bedarf jeden Richtungswechsel prompt und absolut berechenbar aus. Das Einzige, was bei diesem Renner kompromisslos ist, ist sein unbändiger Vorwärtsdrang. Antritte werden ohne Verluste in Vortrieb umgesetzt, was den Fahrer zusätzlich beflügelt. Ein Rad, das zu Höchstleistungen anspornt: Genau, wie es sein soll.

Technische Daten

Preis

3999 Euro

Gewicht

6720 g

Rahmengewicht

962 g

Gabelgewicht

376 g

Rahmenhöhen

50/53/56/59/62 cm

Getestete Rahmenhöhe

56 cm

Rahmenmaterial

Carbon

Sitzwinkel

74 °

Lenkwinkel

73,5 °

Sitzrohr

560 mm

Oberrohr

564 mm

Steuerrohr

155 mm

Lenkkopfsteifigkeit

77 Nm/Grad

Tretlagersteifigkeit

108 N/mm

Komfort vorne

337 N/mm

Komfort hinten

291 N/mm

Laufradsteifigkeit Vorderrad

58 Nm/Grad

Laufradsteifigkeit Hinterrrad

65 Nm/Grad

Schaltgruppe

Campagnolo Chorus 12-27

Kurbelsatz

Campagnolo Chorus 50-34

Bremse

Campagnolo Chorus

Laufräder

DT-Swiss Tricon RR1450

Reifen

Schwalbe Ultremo ZX

Gabel

Haibike

Gabelmaterial

Carbon

Steuersatz

FSA

Vorbau

Ritchey WCS

Lenker

Ritchey WCS

Sattel

Selle Italia SLR

Sattelstütze

Haibike Carbon

*0–20 schwach, 20–40 befriedigend, 40–60 gut, 60–80 sehr gut, 80–100 überragend.

RB Haibike Affair RC - Performance
RoadBIKE

Haibike Affair RC im Vergleichstest

Fazit

Alle Stärken behalten, kleine Schwächen ausgemerzt. Mit dieser Maßnahme hat es Haibike geschafft, ein sehr gutes Rad noch besser zu machen. Seine Ausgewogenheit, sein Vorwärtsdrang und sein sehr komfortables Fahrverhalten machen das Affair zu einem fantastischen Allrounder.

Die aktuelle Ausgabe
1-2 / 2023

Erscheinungsdatum 07.12.2022

Abo ab 13,00 €