RB-1111-Vergleichstest-Giant Defy Advanced-3zu2 (jpg) Benjamin Hahn

Testbericht: Giant Defy Advanced

Schnell, laufruhig und angenehm – Giants Langstreckenkonzept geht beim neuen Defy für sportliche Fahrer voll auf – sowohl im Labor als auch in der Praxis. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
RB-0514-Kaufberatung-Teaser-2.jpg
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen

 technisch gut gemachtes, steifes Rahmen-Gabel-Set

 trotz komfortabler Sitzposition sehr sportliches Rad

 recht leichte und steife neue Laufräder von Giant

Was uns nicht gefällt:

 Gabel dürfte gern noch etwas mehr Dämpfung bieten

Giant startet zur Saison 2012 voll durch: Viele neue Rahmen, eigene Laufradsätze und Reifen, teilweise sehr attraktive Preise.

Das alles trifft auch auf das neue Defy Advanced zu: Das unter 1.600-Gramm schwere Carbon-Rahmen-Gabel-Set erreicht im RoadBIKE-Messlabor gute Steifigkeitswerte, der weniger als 1.100-Gramm wiegende Rahmen trumpft mit Vollcarbon-Lagersitzen, BB86-Tretlager und komplett integrierten Zügen auf.

Lediglich die Dämpfung der Gabel dürfte besser sein, was wohl zu Lasten von Giants neuem Gabelschaft-Standard "Overdrive2" geht: Das Schaftrohr wächst von üppigen 11/4 auf 1,5 Zoll an.

In der Praxis gefällt das Defy auf der Langstrecke mit Vorwärtsdrang und Laufruhe. Die dank 19 Zentimeter langem Steuerrohr recht angenehme Sitzposition passt bestens dazu. Trotz der im Vergleich zu Giants TCR-Rennmaschinen etwas gemäßigteren Geometrie bleibt das neue Defy ein echter Sportler. Durch die gut gemachten, recht leichten Laufräder beschleunigt es willig und zeigt auch am Berg keine Schwächen.

Auf weitere Komfortdetails wie 25er-Reifen oder dämpfendes Lenkerband verzichtet Giant bewusst, wohl um den Sportsgeist nicht zu verwässern – diese kleinen Komfort-Bringer lassen sich aber problemlos nachrüsten. Dafür gibt es am Defy andere schöne Details zu bestaunen, zum Beispiel den neuen, an der linken Kettenstrebe platzierten Sensor für Trittfrequenz und Geschwindigkeit, der mit ANT+-tauglichen Fahrradcomputern kommuniziert.

Technische Daten

Preis 3.499 Euro
Gewicht 7.130 g
Rahmengewicht 1.088 g
Gabelgewicht 393 g
Rahmenhöhen S/M/ML/L/XL
Getestete Rahmenhöhe ML
Rahmenmaterial Carbon
Schaltgruppe Sram Force, 11-28
Kurbelsatz Sram Force, 50/34
Bremse Sram Force
Laufräder Giant P-SLO
Reifen Giant P-SL1, 23
Gabel Giant Defy Advanced Carbon
Gabelmaterial Carbon
Steuersatz Giant, integriert
Vorbau Giant, Alu
Lenker Giant, Alu
Sattel Fizik Aliante
Sattelstütze Giant, Carbon

RB-1111-Vergleichstest-Performance-Giant Defy Advanced (jpg)
RoadBIKE
Vergleichstest Heft 11/11 Performance und Profil

Giant Defy Advanced im Vergleichstest

RB 1111 Rennrad-Test Aufmacher
Rennrad-Tests

Fazit

Schnell, laufruhig und angenehm – Giants Langstreckenkonzept geht beim neuen Defy für sportliche Fahrer voll auf – sowohl im Labor als auch in der Praxis. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests Basso Palta Gravelbike 2020 Basso Palta im Praxistest Gravel-Bike mit Race-Genen: das Basso Palta

Wir konnten dem neuen Basso Palta auf den Straßen und Schotterpisten rund...

Mehr zum Thema Giant
rb-2018-focus-project-y-rauscher-28-TEASER1.jpg
Neuheiten
rb-0619-radtest-touren-rennraeder-BHF_radtest_giant-defy-advanced-pro-0 (jpg)
Rennrad-Tests
rb-2019-trek-Madone-slr-9-disc-teaser1.jpg
Neuheiten
rb-0519-carbon-rennraeder-unter-3000-giant-tcr-advanced-1-disc-BHF-radtest-giant-012 (jpg)
Rennrad-Tests