rb-0818-radtest-gravel-bhf-focus-paralane-al-105 (jpg) Benjamin Hahn
rb-0818-radtest-gravel-bhf-cube-nuroad-pro (jpg)
rb-0818-radtest-gravel-bhf-focus-paralane-al-105 (jpg)
rb-0818-radtest-gravel-bhf-giant-toughroad-slr-gx-0 (jpg)
rb-0818-radtest-gravel-bhf-rose-pro-cross-apex (jpg) 8 Bilder

Testbericht: Focus Paralane AL 105 (Modelljahr 2018)

Auf Asphalt oder feinem Schotter spielt das Focus Paralane AL 105 seine Stärken voll aus – es überzeugt mit sehr gutem Vortrieb und exzellenter Beschleunigung. Die Rahmengeometrie erlaubt eine entspannte Sitzposition, ohne aber den sportlichen Charakter zu verwässern.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
rb-0818-gravel-test-teaser-BO-3689
8 Gravel-Rennräder bis 1900 Euro im Test
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten)
2,49 €
Jetzt kaufen

 ausgewogene Geometrie

 Vortrieb und Beschleunigung sehr gut

Was uns nicht gefällt:

 recht schmale Reifen

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil gut

Testurteil: Gut (69 Punkte)


Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Allerdings: Wird der Untergrund ruppiger, stoßen die 28 Millimeter breiten Conti-Reifen schnell an ihre Grenzen. Wo andere Räder im Test mit ihren bis zu 40 mm breiten Pneus noch locker drüberrollen, fährt sich das Focus Paralane AL 105 deutlich diffiziler und wird den Anforderungen an ein „echtes“ Gravelbike nicht zu 100 Prozent gerecht.

Etwas breitere Reifen mit leichtem Profil wie der G-One von Schwalbe wären für echte Gravelfans definitiv ein sinnvolles Upgrade. Dafür verbaut Focus die mit Abstand leichteste Gabel im Test, der Rahmen ist aber rund 200 Gramm schwerer als der Spitzenreiter. Die übrige Ausstattung mit kompletter Shimano-105-Gruppe und hydraulischen Scheibenbremsen lässt keine Wünsche offen, auch die Laufräder zählen zu den leichtesten im Test und tragen zum agil-lebendigen Charakter des Paralane bei.

Technische Daten

Preis 1799 Euro
Gewicht 10,1 kg
Rahmengewicht 1798 g
Gabelgewicht 398 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette 3705 g (ohne Schnellspanner /Steckachse)
Vertriebsweg Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen XS, S, M, L, XL, XXL
Getestete Rahmenhöhe L
Rahmenmaterial Aluminium
Lenkkopfsteifigkeit 78 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit 118 N/mm
Komfort vorne 299 N/mm
Komfort hinten 288 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad 96 Nm/Grad
Laufradsteifigkeit Hinterrrad 100 Nm/Grad
Schaltgruppe Shimano 105, 11–32
Kurbelsatz Shimano 105, 50/34
Bremse Shimano BR-RS505, 160/160
Laufräder Shimano WH-RS170
Reifen Continental Ultrasport, 28 mm
Vorbau BBB Basic
Lenker BBB Basic
Sattel Velo VL
Sattelstütze BBB Basic

Profil:

rb-0818-radtest-gravel-profil-focus-paralane-al-105 (jpg)
RoadBIKE
RoadBIKE Gravel-Rennräder im Test

Geometrie:

rb-0818-radtest-gravel-geometrie-focus-paralane-al-105 (jpg)
RoadBIKE
RoadBIKE Gravel-Rennräder im Test

Focus Paralane AL 105 (Modelljahr 2018) im Vergleichstest

rb-0818-radtest-gravel-bo-3689-high-res-mit-teaser (jpg)
Gravel-Bikes

Fazit

Sind die Pisten nicht zu ruppig, ist das Focus Paralane AL 105 die richtige Wahl. Es punktet mit gutem Vortrieb und ausgewogener Geometrie.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests STEVENS Comet Disc Test: Rennräder mit Sram und Campagnolo – Stevens Comet Disc Stevens Comet Disc (Modelljahr 2020) im Test

Das Comet ist eine sichere Bank: Der Rahmen ist bestens konstruiert,...

Mehr zum Thema Rennrad-Tests
rb-0619-radtest-rennrad-tourer-TEASER1-DG-RB-08-04-2019-DG695354-HR (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0619-radtest-touren-rennraeder-BHF_radtest_rose-team-gf-six (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0619-radtest-touren-rennraeder-BHF_radtest_scott-addict-rc-10-disc (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0619-radtest-touren-rennraeder-BHF_radtest_simplon-pavo-granfondo-disc (jpg)
Rennrad-Tests