RB Felt F1 Ralph Klohs

Testbericht: Felt F1

Testurteil

Kompletten Artikel kaufen
RB-0514-Kaufberatung-Teaser-2.jpg
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen
Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut
Testsieger-Logo: Testsieger

Wenn sich die Profis vom Garmin-Transitions-Team da mal nicht ärgern.

Eigentlich hätten sie 2011 auf dem neuen Felt F1 ins Rennen gehen sollen, doch die Teamleitung entschied sich für einen Ausrüster-Wechsel. Dadurch entgeht den Fahrern ein spek­takuläres Arbeitsgerät, denn das neue F1 hat im Vergleich zu seinem Vorgänger einen riesigen Sprung nach vorn gemacht!

Und nicht nur das: Auch absolut gesehen spielt es nun in der Top-Liga der leichten Rennräder ganz vorn mit. Gerade einmal 5650 Gramm wiegt das Komplettrad, das Felt-Importeur Sport Import für diesen Test aufgebaut hat. Das Set aus Rahmen, Gabel und Steuersatz kommt in Größe 58 auf beeindruckend leichte 1196 Gramm.

Beeindruckend sind diese Werte vor allem deshalb, weil sowohl die Steifigkeit im Lenkkopf- (78 Nm/°) als auch im Tretlagerbereich (108 N/mm) für jedes Fahrergewicht ge­eignet ist und der 850-Gramm-Rahmen auch starken Sprintern genügend Reserven bietet. Eigenschaften, die so manches deutlich schwerere Set in den Schatten stellen.

So hatte das F1 bereits ordentlich Punkte gesammelt, be­vor es in den Praxistest ging. Dort sollten noch einige hinzukommen – das Top-Modell präsen­tierte sich ohne nennens­werte Schwächen. Lenkmanöver setzte das F1 prompt und willig um, ohne dabei nervös zu werden. Im Wiegetritt und bei hohen Geschwindigkeiten spielte der schwarze Flitzer seine Laufruhe und Spurtreue aus.

Dazu bietet das F1 eine Sitzposition, die zwar leicht gestreckt, aber nicht unkomfortabel ausfällt, sowie eine Geometrie, die zu Antritten förmlich einlädt. Leichte Abzüge gab es lediglich für die etwas zu weichen Laufräder und den Fahrkomfort: Gefühlt wie ge­messen fällt dieser nur mäßig aus, das Rad fühlt sich dadurch zwar hart, aber nicht unangenehm an. Den Fahrspaß bremst dieses kleine Manko jedenfalls nicht merklich.

Technische Daten

Preis ca. 6.999 Euro
Gewicht 5660 g
Rahmengewicht 850 g
Gabelgewicht 295 g
Rahmenhöhen 48/51/54/56/58/61 cm
Getestete Rahmenhöhe 58 cm
Rahmenmaterial Carbon
Schaltgruppe Sram Red, 11-23
Kurbelsatz Sram Red, 53/39
Bremse Sram Red
Laufräder Zipp 303
Reifen Continental Podium TT, 22 mm
Gabel Felt UHC Ultimate
Gabelmaterial Carbon
Steuersatz FSA
Vorbau 3T ARX LTD
Lenker 3T Ergosum LTD
Sattel Fizik Arione CX Carbon
Sattelstütze 3T Doric LTD

*0–20 schwach, 20–40 befriedigend, 40–60 gut, 60–80 sehr gut, 80–100 überragend.

Geometrie

RB Felt F1

Performance/Fahreigenschaften

RB Felt F1 - Performance
RoadBIKE

Felt F1 im Vergleichstest

RB 1110 Top-Renner Teaserbild
Rennrad-Tests

Fazit

Ein tolles Gesamtpaket macht das F1 zum renntauglichen Allrounder – und sichert den Testsieg. Mäßig steife Laufräder kosten die Bestnote.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests RB1019 E-Rennrad vs. Bio-Bike E-Rennrad vs. Bio-Bike: Cube Agree C:62 SLT 2020 E-Rennrad vs. Bio-Bike: Das Experiment

Zwei Fahrer auf unterschiedlichen Leistungsniveaus. Ein E-Rennrad, ein...

Mehr zum Thema Felt
rb-0519-carbon-rennraeder-unter-3000-felt-fr-5-disc-BHF-radtest-felt-007 (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0518-disc-tourer-felt-vr3-BO-1891-high-res (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0917-felt-fr30-benjamin-hahn (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0717-test-teaser-christian-lampe (jpg)
Rennrad-Tests