rb-0117-cube-agree-c62-race-disc-bjoern-haenssler (jpg) Björn Hänssler

Testbericht: Cube Agree C62 Race Disc (Modelljahr 2017)

Das neue Cube Agree C62 Race Disc bietet marathontauglichen Sitz- und Federungskomfort und Laufruhe – bleibt aber ein williger Renner. Für Marathonfahrer und komfortorientierte Vielfahrer ist der Preishammer ein heißer Tipp – wenn man größere Bremsscheiben montiert.

Bewertung:

Was uns gefällt:

Kompletten Artikel kaufen
rb-0117-touren-rennraeder-test-TEASER
Test: 7 Touren-Rennräder mit Scheibenbremsen für 2017
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten)
2,49 €
Jetzt kaufen

 sportlich orientierter Dauerläufer

 fairer Preis

Was uns nicht gefällt:

 25er-Reifen

 140er-Bremsscheiben

Testurteil

Testsieger-Logo: Testurteil gut

Testurteil: Gut (62 Punkte)



Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Cube steht traditionell für richtig knackige Rennsportler – das neue Cube Agree C62 Race Disc ist erstmals klar für Vielfahrer auf der Langstrecke ausgelegt. Der Fahrer sitzt mit sportlicher Streckung, aber ohne zu starke Sattelüberhöhung sehr angenehm.

Tourertypisch steht beim Cube Agree C62 Race Disc sicherer Geradeauslauf im Mittelpunkt, trotzdem lenkt es erfreulich direkt und präzise ein. Das sagenhaft steife, aber recht schwere Rahmen-Set bietet schwersten Fahrern einen zuverlässigen Untersatz. Bei der Federung erreicht das Cube Agree C62 Race Disc solide Werte – die 25er-Reifen dämpfen Vibrationen aber weniger effektiv als die breiteren Pneus bei der Konkurrenz. Dafür dominiert beim Cube Agree C62 Race Disc das Gefühl, auf einem Sportler zu sitzen.

Beeindruckend ist das Preis-Leistungs-Verhältnis des Cube Agree C62 Race Disc: 2899 Euro sind für den guten Carbon-Rahmen mit kompletter Ultegra-Gruppe samt hydraulischer Disc schlicht der Hammer! Leider montiert Cube am Cube Agree C62 Race Disc ein Schaltwerk mit kurzem Käfig, das beim Umstieg auf ein 32er-Ritzel getauscht werden müsste. Ärgerlich: Die kleinen 140er-Bremsscheiben sollten schwere Fahrer und Alpinisten gleich beim Kauf tauschen.

Davon abgesehen: Ein starkes Paket für sportliche Tourer.

Technische Daten

Preis 2899 Euro
Gewicht 8,1 kg
Rahmengewicht 1238 g
Komfort vorne 310 N/mm
Komfort hinten 209 N/mm
Gabelgewicht 437 g
Vertriebsweg Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen 50/53/56/58/60/62
Getestete Rahmenhöhe 56
Rahmenmaterial Carbon
Schaltgruppe Shimano Ultegra, 11–28
Kurbelsatz Shimano Ultegra, 50/34
Bremse Shimano BR-RS805, 140 mm
Laufräder DT Swiss Spline R32 Disc
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette 2837 g (ohne Schnellspanner /Steckachse)
Laufradsteifigkeit Vorderrad 82 N/mm
Laufradsteifigkeit Hinterrrad 143 N/mm
Reifen Schwalbe One, 25
Vorbau Cube Performance
Lenker Wing
Sattel Selle Italia X1
Sattelstütze Cube Perf.

Profil:

rb-0117-cube-agree-c62-race-disc-profil-roadbike (jpg)
RoadBIKE
RoadBIKE Cube Agree C62 Race Disc Profil

Geometrie:

rb-0117-cube-agree-c62-race-disc-geometrie-roadbike (jpg)
RoadBIKE
RoadBIKE Cube Agree C62 Race Disc Geometrie

Cube Agree C62 Race Disc (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

rb-0117-touren-rennraeder-test-TEASER
Rennrad-Tests

Fazit

Das neue Cube Agree C62 Race Disc bietet marathontauglichen Sitz- und Federungskomfort und Laufruhe – bleibt aber ein williger Renner. Für Marathonfahrer und komfortorientierte Vielfahrer ist der Preishammer ein heißer Tipp – wenn man größere Bremsscheiben montiert.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests Eddy Merckx 525 (2020) im Test 2020er Rennräder im Test: Eddy Merckx 525 (2020)

Ein großer Name ist zurück: Was kann das neue 525 der belgischen...

Mehr zum Thema Cube
RB Specialized S-Works Exos 99 2019 Teaser
Szene
RB Kooperation Eschborn Frankfurt Deutschlandtour
Fitness
rb-0818-radtest-gravel-bhf-cube-nuroad-pro (jpg)
Rennrad-Tests
rb-0518-disc-tourer-cube-agree-c62-disc-sltBO-1883-high-res (jpg)
Rennrad-Tests