Teil des
RB BMC Granfondo GF01 Ultegra Di2 Benjamin Hahn

Rennräder im Test

Testbericht: BMC Granfondo GF01 Ultegra Di2 (Modelljahr 2013)

Das neue BMC ist der Traumpartner für lange Einsätze bei Frühjahrs-Klassikern und in den Alpen – der Rahmen ist gut gemacht, die breiten Reifen sehr sinnvoll. Der Preis verhindert einen Kauftipp.

Testurteil

Kompletten Artikel kaufen
RB-0514-Kaufberatung-Teaser-2.jpg
Rennrad-Kaufberatung: Finden Sie Ihr perfektes Rennrad (2014)
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 10 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen
Testsieger-Logo: Testurteil sehr gut

Bereits im Frühjahr 2012 präsentierte BMC das Granfondo. Beworben wurde der optisch eigenständige Renner auch als Spezialist für die Frühjahrsklassiker – treffender lässt sich kaum umschreiben, wofür dieses einzigartige Rad gemacht wurde. Sitzposition und Handling empfindet der Fahrer – im Vergleich zu harten Rennfeilen – als gemäßigt, dennoch handelt es sich klar um einen Sportler, der rasante Gangart mag, hohes Tempo fordert und, dank zuverlässiger, berechenbarer Fahreigenschaften, das Vertrauen in sich und das Rad fördert. So brettert man gern über rauen Asphalt und Kopfsteinpflaster, drückt mit Zug über Wellen und steile Stiche und feuert durch verwinkelte Ortsdurchfahrten. Auch für lange Alpenetappen ist die leicht gestreckte, am Cockpit nicht zu hohe Sitzposition optimal, ebenso wie die Laufruhe.

Der Clou sind aber die 28 Millimeter breiten Reifen auf 25 Millimeter breiten Felgen – sie schlucken Vibrationen perfekt weg, das Handling bleibt erstaunlich direkt. Der Begriff „Marathon-Renner“ passt hier perfekt. Das leichte Rahmen-Set erreicht am Heck den besten Federungskomfort im Testfeld – 160 N/mm – und die Note „überragend“! Schade, dass BMC nicht auch noch einen angenehmeren (Carbon-)Lenker oder besser dämpfendes Lenkerband montiert – das sind die wesentlichen Ausstattungs-Patzer am beeindruckenden, wenn auch – ausstattungsbereinigt – relativ teuren Granfondo.

Technische Daten

Preis 4999 Euro
Gewicht 7450 g
Rahmengewicht 1036 g
Gabelgewicht 385 g
Rahmenhöhen 48/51/54/56/58/61 cm
Getestete Rahmenhöhe 56 cm
Rahmenmaterial Carbon
Schaltgruppe Shimano Ultegra Di2, 11–25
Kurbelsatz Shimano Ultegra, 53/39
Bremse Shimano Ultegra
Laufräder Easton AE90 RT
Reifen Continental GP 4-Season, 28
Gabel BMC
Gabelmaterial Carbon
Steuersatz FSA
Vorbau Easton EA70
Lenker Easton EA70
Sattel Fizik Aliante
Sattelstütze BMC, Carbon

RB BMC Granfondo GF01 Ultegra Di2 - Geometrie
roadbike

RB BMC Granfondo GF01 Ultegra Di2 - Performance
RoadBIKE

BMC Granfondo GF01 Ultegra Di2 (Modelljahr 2013) im Vergleichstest

RB 0113 Langstrecken-Rennräder Test Teaserbild
Rennrad-Tests

Fazit

Das neue BMC ist der Traumpartner für lange Einsätze bei Frühjahrs-Klassikern und in den Alpen – der Rahmen ist gut gemacht, die breiten Reifen sehr sinnvoll. Der Preis verhindert einen Kauftipp.

Zur Startseite
Rennräder Rennrad-Tests rb-0619-radtest-rennrad-tourer-TEASER1-DG-RB-08-04-2019-DG695354-HR (jpg) Test: Marathon-Renner bis 5000 Euro 6 Touren-Rennräder im Test

Maximaler Komfort bei maximalem Fahrspaß: Aktuelle Touren-Rennräder sind...

Mehr zum Thema BMC
BMC URS Gravel Rennrad
Neuheiten
BMC Alpenchallenge AMP Road
Neuheiten
BMC Roadmachine 01 One 2020
Neuheiten
rb-2019-trek-Madone-slr-9-disc-teaser1.jpg
Neuheiten