ROADBIKE Einzeltest Juli 2021 Björn Hänssler

Im Test: BH RS1 5.0 Aero-Langstreckenrennrad

Test: BH RS1 5.0 Einzeltest BH RS1 5.0 - Marathon-Renner mit Aero-Vorteil

Gute Aerodynamik aber genug Komfort für lange Touren? Das soll das RS1 5.0 von BH bieten. Wir haben es getestet!

 Das gefällt: Stimmiges Konzept, massentauglicher Charakter, viele Farboptionen.

 Das weniger: Andere Marken bieten für diesen Preis eine höherwertige Ausstattung.

Das perfekte Rad für... alle, die einen aerodynamischen Renner suchen, aber keine Lust haben, auf einer Streckenbank zu sitzen sowie auf Komfort und bis zu 30mm breite Reifen zu verzichten.

ROADBIKE Einzeltest Juli 2021
Björn Hänssler

Wer sagt eigentlich, dass gute Aerodynamik Rennfahrern vorbehalten sein soll? Hobbyfahrer und Marathonisti freuen sich schließlich auch über höheres Tempo dank weniger Luftwiderstand! Also kombiniert der baskische Hersteller BH (Bee-Atsche ausgesprochen) die Gene des hauseigenen Aero-Renners G8 Disc mit einer komfortableren Sitzposition: Aerodynamische Kammtail-Rohrformen, vollintegrierte Züge/Leitungen und ein schickes Aero-Cockpit treffen beim RS1 auf ein längeres Steuer- und kürzeres Oberrohr.

ROADBIKE Einzeltest Juli 2021
Björn Hänssler
Hingucker: Glitter-Schriftzüge und formschöner Übergang der Gabel in den Rahmen.

Ergebnis: ein aerodynamischer Renner, der in puncto Luftwiderstand auf einem Niveau mit dem Schwestermodell G8 liegen soll, aber weniger kompromisslos daherkommt. Stattdessen trifft BH mit dem RS1 in vielerlei Hinsicht die goldene Mitte: Der Dämpfungskomfort am Sattel erreicht solide, für ein Aero-Rennrad sogar sehr ordentliche Werte. Auch die 28 Millimeter breiten Reifen – es würden sogar 30er ins Rahmen-Set passen – bügeln manche Unebenheit glatt.

ROADBIKE Einzeltest Juli 2021
Björn Hänssler
Weniger Luftwiderstand: Das neue Cockpit integriert Züge/Kabel und Leitungen.

Die Sitzposition gerät, nicht zuletzt dank des steilen Sitzwinkels, recht kurz, der Griff in den Unterlenker nicht zu tief. Auf der Straße geht das Rad willig nach vorn, gibt sich laufruhig, liegt sicher auch bei hohem Tempo und lenkt agil, ohne nervös zu werden. Mit dieser Ausgewogenheit dürfte das RS1 für viele Fahrertypen anschlussfähig sein. Kritikpunkte gibt es aber auch: Das typische Segelgefühl manch reinrassigen Aero-Renners stellt sich auf dem RS1 nicht ganz ein, was auch an der Ausstattung liegt:

ROADBIKE Einzeltest Juli 2021
Björn Hänssler
Stabile Kombination: breite 28-mm-Reifen und die 50-mm-Aero-Felgen von Syncros.

Die hauseigenen Laufräder sind mit gemessenen 34 Millimetern Höhe etwas zu flach, um signifikant zum Vortrieb beizutragen, die montierten Trainingsreifen von Hutchinson rollen eher zäh, und 8,2 Kilo Komplettgewicht sind auch nicht eben wenig – zumal für den Preis ... Positiv: BH bietet fünf Varianten ab 2699 Euro an, 35 000 (!) Farboptionen und clever integrierte Steckachsenhebel zur Entnahme der Laufräder.

BH RS1 5.0

Spezifikationen  
Größe XS/SM/SD/LA/XL
Rahmenmaterial Carbon
Gewicht 8,2 kg Komplettgewicht ohne Pedale
Schaltgruppe Shimano Ultegra Di2, 11–30
Kurbelsatz FSA / SLK , 5236
Bremse Shimano Ultra Disc, 160/140
Laufräder Evo 38 Disc V3
Reifen Hutchinson Epsilon, 28mm
Vorbau/Lenker Evo Monocoque ACR
Sattel/Stütze Prologo Dimension/RS1 Aero
Preis/Vertrieb 5499 Euro/Fachhandel
ROADBIKE Einzeltest 2021
REDAKTION
ROADBIKE Einzeltest 2021
REDAKTION
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen roadbike eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema BH Bikes
BH Aerolight
Neuheiten
BH Ultralight Evo
Neuheiten
Neuheiten
BH G8 Disc
Neuheiten
Mehr anzeigen