Rose Backroad AL 2020 Gravelbike Carlos Fernandez Laser
Rose Backroad AL 2020 Gravelbike
Rose Backroad AL 2020 Gravelbike
Rose Backroad AL 2020 Gravelbike
Rose Backroad AL 2020 Gravelbike 12 Bilder

Rose Backroad und Backroad AL 2020

Backroad mit Alu- oder Carbon-Rahmen

Nachfolger für den Bestseller: Rose hat sein erfolgreiches Backroad komplett überarbeitet und hat den Nachfolger am Start. Zusätzlich gibt es das Backroad jetzt auch mit Alu-Rahmen.

"Never change a winning team", ist eine bekannte Regel aus dem Fußball, in die gleiche Richtung geht auch das Zitat "If it ain't broke don't fix it" ("Wenn es nicht kaputt ist, reparier es nicht") – doch diese gesammelten Weisheiten haben Rose nicht davon abgehalten, das erfolgreiche Backroad einmal komplett zu überarbeiten und in diesem Frühjahr den Nachfolger zu präsentieren. Offensichtlich ist man sehr davon überzeugt, dass schon sehr gute Backroad (ROADBIKE-Testnote 10/2018: Sehr gut, 88 Punkte) noch einmal deutlich besser gemacht zu haben. Und im Sommer 2020 kam dann auch noch die Alu-Version des beliebten Gravelbikes hinzu.

Das neue Backroad AL mit Alu-Rahmen

Jetzt also auch Alu! Nachdem im Frühjahr schon die neuste Generation des Backroad Gravelbikes von Rose vorgestellt wurde, folgt nun die Alu-Variante des beliebten Allroad-Rennrads. Der neue Alu-Rahmen kommt mit vielen schicken Features, die es schon beim neuen Rose Pro SL zu bestaunen gab.

Schweißnähte sucht man an dem neuen Alu-Rahmen vergeblich. DIe Rohre sind so sauber verbunden, dass man auf den ersten Blick meint, einen Carbon-Rahmen vor sich zu haben. So ist auch die integrierte Sattelklemmung im hinteren Rahmendreieck ein Merkmal, dass man bei Alu-Rahmen eher selten sieht.

Rose Backroad AL 2020 Gravelbike
Carlos Fernandez Laser

Auch die Integration von Bremsleitungen und Schaltzügen ist beim neuen Backroad AL sehr gut gelungen. Die Züge verlaufen unter dem Vorbau und verschwinden dann am Steuersatz im Rahmen. Das sorgt für einen besonders cleanen und aufgeräumten Look. Der Rahmen ist mit etlichen Befestigungsmöglichkeiten für Flaschenhalter und Packtaschen vorgesehen. So biete sich das Backroad AL auch für längere Touren an.

Das neue Backroad AL ist der günstige Einstieg in das Gravelbike-Sortiment von Rose. Mit 1549 Euro ist das günstigste Backroad AL GRX RX400 knapp 1000 Euro billiger als sein großer Carbon-Bruder. Dafür erhält man ein mit der 10-fach Gravelgruppe Shimano GRX 400 ausgestattetes Gravelbike. Komplettiert wird die Ausstattung von DT Swiss P1850 Laufrädern und Komponenten von Ritchey.

Für 1599 Euro gibt es das Backroad AL Apex 1x11 mit der 1x11-Gruppe Sram Apex. Das Topmodell Backroad AL GRX RX600 kommt mit Shimano GRX 600 1x11 Schaltung für 1799 Euro. Alle drei Modelle kommen entweder in grau oder grün und werden in neun Rahmengrößen angeboten – angefangen bei 46 cm und 49 cm (nur 650b) bis zu 64 cm (700c).

Carlos Fernandez

Das Carbon-Backroad für 2020

(veröffentlicht im März 2020)

Auf der Rose-Homepage ist das neue Backroad schon zu sehen, obwohl es erst am 8. April offiziell vorgestellt werden soll. Die offenkundigste Änderung ist die Farbe: Statt wie bisher in Petrol-blau und Sand kommt das neue Backroad in "Deepest Purple" und "Evil Pepper Green".

Cannondale SuperSix Evo 2020 Test

Doch auch der Rahmen hat sich deutlich verändert, beispielsweise am Hinterbau, der jetzt sehr stark an das ebenfalls neue Reveal erinnert: Die Sitzstreben setzen deutlich tiefer an, damit die Sattelstütze noch stärker flexen kann und sich so der Komfort verbessert. Auch die Züge verlaufen wie beim Reveal unter dem Vorbau in den Rahmen und sorgen so für eine cleane und aufgeräumte Optik an der Front.

Darüber hinaus hat Rose drei Halterungen für Flaschenhalter am Rahmen angebracht, und so das Backroad noch besser fürs Bike-Packing und ausgedrehte Graveltouren vorbereitet. Das Rahmengewicht des neuen Backroad gibt Rose mit "ab 1020 g" an, die Gabel mit 425 g. Bis 42 mm breite Reifen sollen montiert werden können.

Preislich beginnt das Backroad mit Shimanos GRX RX600 bei 2499 Euro, mit Sram Force eTap AXS sind es 3799 Euro. Highlight der Serie ist die Stahlgraue Limited Edtion, die es mit Shimanos GRX RX810 Di2 für 4649 Euro oder mit Sram Force eTap AXS für 4949 Euro gibt.

Ersten Bilder des neuen Rose Backroad für 2020

18 Bilder
Lesen Sie auch
rb-1018-radtest-gravel-cross-rose-backroad-force-mit-TEASER-BO-6558-high-res (jpg)
Rennrad-Tests
Mehr zum Thema Rose
Rose ProSL
Neuheiten
Gravelbikes
Gravel-Bikes
Felgenbremsen Test
Rennrad-Tests
Rose X-Lite Four Ultegra Di2
Rennrad-Tests