Rose
9 Bilder

Rose Pro SL 2020

Pro SL: Neues Aluminum-Rennrad von Rose

Rose Bikes will mit dem Release des neuen Endurance-Rennrads Pro SL erneut Maßstäbe in puncto Designästhetik und Funktionalität im unteren Preissegment setzen. Der Alu-Renner aus der Bocholter Fahrradschmiede fällt durch sein cleanes Rahmendesign auf und führt die neue Rose Design DNA fort.

Nicht mal 1300 Gramm soll der Alu-Rahmen des neuen Rose Pro SL wiegen. Das Pro SL ist ab sofort mit Scheibenbremse und als Felgenbrems-Version in jeweils zwei unterschiedlichen Austattungsvarianten verfügbar. Den preislichen Einstieg mit 1.199 Euro bildet die etwa 8,5 kg schwere Rose Pro SL 105 mit Felgenbremsen, ausgestattet mit der 105er-Schaltgruppe von Shimano und DT Swiss P1850 Spline Laufrädern. Das Topmodell ist das Rose Pro SL Disc Ultegra mit Scheibenbremsen für 1.899 Euro, ausgestattet mit der Ultegra Schaltgruppe von Shimano und einem DT Swiss P1850 Spline Disc Laufradsatz. Das Gesamtgewicht beträgt ca. 8,9kg. Alle Ausführungen sind entweder in der Farbe "Mandarin Red" oder "Matt Silvergrey" erhältlich.

Rose
Das Pro SL überzeugt mit cleanem Cockpit. Mit den vollintegrierte Zügen möchte Rose Bikes einen neuen Maßstab im Einstiegssegment setzen.


Gerade Linien, lang gezogene Lichtkanten und dynamische Verläufe definieren die neue Rose Designsprache – über alle 2020er Rahmenplattformen hinweg, so die Bocholter. Vollintegrierte Züge und Leitungen bilden die Grundlage für diesen cleanen Look und schaffen ein aufgeräumtes Cockpit, das man sonst nur von Highend-Rennrädern kennt. Trotz kompletter Integration der Züge, verspricht Rose eine leichte Wartung. Lenker, Vorbau und Spacer sind ohne Trennung der Züge und Leitungen austauschbar.

Rose
Neuheit: Die Sattelklemme ist wie das Cockpit vollintegriert.

Die voll integrierte Klemmung der Rose-Sattelstütze stellt ein Novum für Aluminium-Rennräder in der Einstiegspreisklasse dar. Der Hersteller verspricht dadurch eine einfache Einstellung der Sattelhöhe. Je nach Geschlecht kann zwischen einem Sattel für die männliche oder die weibliche Anatomie ausgewählt werden, um ein erhöhtes Maß an Sitzkomfort zu garantieren. Das Pro SL wird in insgesamt zehn verschiedenen Rahmengrößen angeboten, angefangen bei 45cm und 48cm (mit 27,5-Zoll-Laufrädern) bis zu 65cm, für Körpergrößen zwischen 150cm und 210cm.

Mit der neuen Carbon-Gabel (nicht für 650b Versionen) wollen die Bocholter für eine verbesserte Performance durch eine ausgewogene Balance zwischen Steifigkeit zu Gewicht und Flex sorgen. Zusätzlich soll eine Reifenfreiheit von bis zu 32mm bei Scheibenbremsen und bis zu 25 mm bei Felgenbremsen das Komfortniveau und die Sicherheit auf der Straße erhöhen.

Neben der cleanen Designästhetik stecken im neuen Endurance-Rennrad Pro SL technische Neuerungen: Laut Rose Bikes sorgt das Direct-Mount-Schaltauge für noch direkteres Schalten, während die 12mm Stechachsen den Standard dieses modernen Rennrads unterstreichen sollen. Das kleine und leichte Flat-Mount-Disc-System (Pro SL Disc Versionen) mit einer Aufnahme von 160mm Bremsscheiben, kann ohne Adapter montiert werden und soll so für optimale Kontrolle in Hochgeschwindigkeits-Abfahrten bieten.

Egal ob Bergfloh, Adrenalinjunkie oder Alltagsheld, das Pro SL soll für alle Radsportler und Radsportlerinnen bestimmt sein, die den Sport mit all seinen Facetten erleben möchten.

Mehr zum Thema Rose
Felgenbremsen Test
Rennrad-Tests
Rose X-Lite Four Ultegra Di2
Rennrad-Tests
Gravel-Bikes
Rose Reveal 4 105 2020
Neuheiten