Gravelbikes Björn Hänssler
Gravelbikes
Gravelbikes
Gravelbikes
Gravelbikes 18 Bilder

Gravelbikes im Test: Rondo Ruut CF2

Rondo Ruut CF2 im Test

Gravelbikes werden immer beliebter. Rondo bringt mit dem Rondo Ruut CF2 ein neues Modell auf den Markt. ROADBIKE hat das Bike einem Praxistest unterzogen.

 Mit verstellbarer Gabel sehr vielseitig

 sportlicher Charakter

 Weniger guter Komfort

 Sram-Gruppe passt nicht zum Preis

Nein, ein Rad für Langweiler und Konformisten ist das Ruut CF2 von Rondo definitiv nicht. Schon mit seiner weinroten Lackierung zieht es viele Blicke auf sich. Doch auch die Details können begeistern, beispielsweise die schillernden Naben oder der charakteristische Knick im Oberrohr. Wer nun glaubt, das Rondo könne nur durch seine Optik überzeugen, irrt. Denn auch technisch hält es einige Überraschungen parat, beispielsweise die "TwinTip"-Gabel mit drehbaren Aufnahmen für die Steckachsen. Damit lässt sich die Geometrie und damit der Charakter des Ruut passend zum Einsatzzweck spürbar verändern: entweder mit steilerem Lenkwinkel und kürzerem Radstand in Richtung "sportlich" oder vorn etwas höher mit mehr Laufruhe für Ausfahrten im Gelände.

Überhaupt zählt die Vielseitigkeit zu den großen Stärken des Ruut, denn es überzeugt nicht nur auf Schotterstrecken und nimmt Reifen bis 45 mm Breite auf, sondern macht mit seinem sehr guten Antritt und dem vergleichsweise sportlichen Handling auch auf der Straße eine gute Figur – was sich mit etwas weniger stark profilierten Reifen noch verstärken lässt.

Wer auch beim Graveln das sportlich-agile Rennradgefühl nicht missen möchte, sollte sich das Ruut CF2 definitiv genauer anschauen. Weiteres Plus: die vielen Befestigungsmöglichkeiten. Kleinere Abstriche gilt es dagegen bei der Schaltgruppe hinzunehmen: Trotz eines Preises von 3000 Euro kommt das Ruut "nur" mit einer Sram Rival, zudem bieten andere Räder teils mehr Komfort.

Gravelbikes
Björn Hänssler

Preis/Vertrieb 2999 Euro/Fachhandel
Gewicht 9,2 kg
Rahmenmaterial Carbon
Größe S/M/L/XL
Schaltgruppe Sram Rival 1, 10–42
Kurbelsatz Sram Rival 1, 42T
Bremse Sram Rival, 160/160
Laufräder Rondo Aluminium
Reifen WTB Nano, 40 mm
Vorbau/Lenker Rondo/Rondo Flare
Sattel/Stütze Fabric/Rondo 350x27,2

Vortrieb:

Komfort:

Asphalt:

Schotter:

Schlamm:

Fazit: Das perfekte Rad für sportliche Fahrer, die ein außergewöhnliches Gravelbike suchen, das auf der Straße wie auch im (nicht zu ruppigen) Gelände Spaß macht.

Hier kommen Sie zum Testartikel:

Gravelbikes
Gravel-Bikes
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen roadbike eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite