Rennrad-Tests auf roadbike.de
Aktuelle Rennräder im Test
Bjoern Haenssler
8 Bilder

Test: Merida Scultura Endurance 6000 (2021)

Test: Merida Scultura Endurance 6000 Das Merida Scultura Endurance 6000 im Einzeltest

Schnell und komfortabel unterwegs sein – egal auf welchem Untergrund: Unter dieser Vorgabe hat Merida sein neues Scultura Endurance entwickelt.

 herausragender Komfort

 geringes Komplettgewicht

 R. A. T.-Steckachsen

 aufgeräumte Zugführung

Coronabedingt soll das Rad erst ab Mai 2021 in den Handel kommen. ROADBIKE konnte ein Serienrad bereits testen.

Bjoern Haenssler

Beeindruckt waren die Tester vor allem von der Konsequenz, mit der die Ingenieure die Komfortausrichtung umgesetzt haben. Das fängt bei der entspannten Geometrie an, selbst der Unterlenker ist dank vergleichsweise langem Steuerrohr noch gut greifbar, ohne die Hüfte extrem beugen zu müssen.

rb-0718-radtest-um-1000-bjoern-haenssler-teaser-1 (jpg)
Neuheiten

Wie die Messungen im ROADBIKE- Labor bestätigen, bietet der Rahmen besonders am Heck herausragenden Komfort, was sich durch die Reifenwahl noch verstärkt: Serienmäßig verbaut Merida 32 mm breite Pneus, was selbst für einen Endurance-Renner (noch) nicht selbstverständlich ist. Möglich sind gar bis 35 mm breite Reifen. So ausgestattet, meistert das Scultura Endurance selbst leicht geschotterte Passagen problemlos, was das Rad ausgesprochen vielseitig macht.

Bjoern Haenssler
Neuer Trend? Merida liefert das Scultura Endurance mit 32 mm breiten Reifen aus.

So weit, so konsequent. Letztlich aber erwartbar. Unerwartet ist indes, wie sportlich sich das Scultura Endurance dennoch fährt: Wer angesichts der breiten Reifen und der eher aufrechten Sitzposition einen trägen Renner erwartet, wird positiv überrascht. Denn trotz der Komfort-Features präsentiert sich das Scultura eher leichtfüßig und beeindruckt mit seinem sportlichen Charakter. Die Reifen bremsen den Fahrer zwar bei explosiven Antritten naturgemäß etwas ein, aber einmal auf Tempo gebracht, rollt das Scultura ausgesprochen gut und durchaus behände.

Bjoern Haenssler
Aufgeräumt: Die Züge laufen unauffällig unterm Vorbau ins Steuerrohr.

Merida Scultura Endurance 6000

Preis/Vertrieb 2899 Euro/Fachhandel
Gewicht (Komplettrad ohne Pedale/Rahmen/ Steckachse v +h/Gabel) 8,6 kg/1147 g/30 + 40 g/478 g
Rahmenmaterial Carbon
Größe XS/S/M/L/XL
Schaltgruppe Shimano Ultegra, 11–34
Kurbelsatz Shimano Ultegra, 50/34
Bremse Shimano Ultegra, 160/160
Laufräder Fulcrum Racing 700 DB
Reifen Maxxis Detonator, 32 mm
Vorbau/Lenker Merida Expert CW/SL
Sattel/Stütze Merida Expert CC

Fazit: Endurance-Renner sind träge und langweilig? Mitnichten! Merida zeigt mit seinem Scultura Endurance, dass sich Komfort und Sportsgeist keineswegs ausschließen, sondern ergänzen können. Ein absolut rundes Gesamtpaket!

Noch mehr Rennräder im ROADBIKE-Test

Bjoern Haenssler
37 Bilder
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen roadbike eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Rennrad-Tests
Rennrad-Tests
ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021
Rennrad-Tests
Rennrad-Tests
ROADBIKE Endurance-Renner Test 2021
Rennrad-Tests
Mehr anzeigen